15. Basler Integrationspreis an Radio X

Die Stiftung Radio X bekommt den 15. Basler Preis für Integration. Das Radio, das sein 15-jähriges Bestehen feiert, fördere Integration und Partizipation der Fremdsprachigen in Basel, hiess es in einer Mitteilung vom Freitag. Der Preis ist mit 15’000 Franken dotiert.

Die Stiftung Radio X bekommt den 15. Basler Preis für Integration. Das Radio, das sein 15-jähriges Bestehen feiert, fördere Integration und Partizipation der Fremdsprachigen in Basel, hiess es in einer Mitteilung vom Freitag. Der Preis ist mit 15’000 Franken dotiert.

Lobend erwähnt werden im Communiqué der Christoph Merian Stiftung (CMS) insbesondere die diversen fremdsprachigen Sendungen des nicht kommerziellen Radios: Diese repräsentierten die sprachliche Vielfalt der Bevölkerung wie kein anderes Medium der Region, hiess es. Rund 80 Ehrenamtliche der jeweiligen Sprachgruppe machen diese Sendungen.

Der Integrationspreis ist 1999 von der Evangelisch-reformierten und der Römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt sowie dem Pharmakonzern Novartis und der CMS lanciert worden. Mit ihm ausgezeichnet werden Engagements zugunsten der Integration und des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in der Region.

Die Jury rekrutiert sich aus den Reihen der Preisgründer sowie Migranten. Die Preisverleihung ist für den 22. August angekündigt.

Konversation

Nächster Artikel