25 Spieler in der Vorbereitung auf Litauen

Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bietet für die Vorbereitung auf das Quali-Spiel in Litauen vom 14. Juni 25 Spieler auf. Nicht mehr dabei sind François Affolter und Fabian Lustenberger.

Vladimir Petkovic testet mit der Schweiz am Mittwoch auf Kunstrasen gegen Liechtenstein (Bild: SI)

Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bietet für die Vorbereitung auf das Quali-Spiel in Litauen vom 14. Juni 25 Spieler auf. Nicht mehr dabei sind François Affolter und Fabian Lustenberger.

Am kommenden Mittwoch testet die Schweizer Nationalmannschaft in Thun (Anpfiff um 20.15 Uhr) gegen Liechtenstein das Spielen auf Kunstrasen – im Hinblick auf das EM-Qualifikationsspiel vier Tage später in Litauens Hauptstadt Vilnius, wo ebenfalls auf einer synthetischen Unterlage gespielt wird. Für das Testspiel figurieren 25 Mann im Kader von Nati-Coach Petkovic.

Zu jenen Spielern, die am Donnerstag Teil 2 der Vorbereitung abgeschlossen haben, stossen die in verschiedenen Finals und Entscheidungsspielen engagierten Stephan Lichtsteiner (Champions-League-Final mit Juventus Turin), Breel Embolo, Fabian Frei und Fabian Schär (Schweizer Cupfinal mit dem FC Basel), Johan Djourou (Barrage mit dem Hamburger SV) sowie Blerim Dzemaili (Cupfinal mit Galatasaray Istanbul). Nicht mehr einrücken werden die Defensivspieler François Affolter und Fabian Lustenberger. Wegen einer Ellbogenverletzung wird Goalie Roman Bürki pausieren.

Schweizer Aufgebot für die Partien vom 10. Juni in Thun gegen Liechtenstein und vom 14. Juni in Vilnius gegen Litauen (EM-Qualifikation). Tor: Yann Sommer (Mönchengladbach/11 Spiele/0 Tore), Marwin Hitz (Augsburg/0/0), Yvon Mvogo (Young Boys/0/0). – Verteidigung: Johan Djourou (Hamburger SV/53/1), Timm Klose (Wolfsburg/8/0), Michael Lang (Grasshoppers/8/1), Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin/73/5), Jacques François Moubandje (Toulouse/3/0), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg/29/0), Fabian Schär (Basel/12/5), Steve von Bergen (Young Boys/48/0), Silvan Widmer (Udinese/3/0). – Aufbau/Sturm: Valon Behrami (Hamburger SV/57/2), Josip Drmic (Leverkusen/18/4), Blerim Dzemaili (Galatasaray Istanbul/40/3), Breel Embolo (Basel/1/0), Gelson Fernandes (Rennes/51/2), Fabian Frei (Basel/7/1), Gökhan Inler (Napoli/83/6), Pajtim Kasami (Olympiakos Piräus/6/1), Admir Mehmedi (SC Freiburg/31/2), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt/22/5), Xherdan Shaqiri (Inter Mailand/44/15), Valentin Stocker (Hertha Berlin/28/4), Granit Xhaka (Mönchengladbach/35/6).

Konversation

Nächster Artikel