31-jähriger Berner stirbt bei Gleitschirmunfall im Oberwallis

Ein 31-jähriger Gleitschirmpilot ist am Mittwoch um 17 Uhr in der Nähe von Visp im Oberwallis aus ungeklärten Gründen in Schwierigkeiten geraten und abgestürzt. Der 31-jährige Schweizer aus dem Kanton Bern kam ums Leben.

Ein 31-jähriger Gleitschirmpilot stürzte am Mittwochabend aus ungeklärten Gründen im Oberwallis ab. (Symbolbild)

Ein 31-jähriger Gleitschirmpilot ist am Mittwoch um 17 Uhr in der Nähe von Visp im Oberwallis aus ungeklärten Gründen in Schwierigkeiten geraten und abgestürzt. Der 31-jährige Schweizer aus dem Kanton Bern kam ums Leben.

Er befand sich in der Region Eyholzerwald auf einem Höhenflug, als er aus 400 bis 500 Meter in der Luft plötzlich in schnellen Abwärtsspiralen abstürzte, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte.

Die Absturzstelle lag in unwegsamem Gelände. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des verunfallten Gleitschirmpilots feststellen. Die Walliser Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Konversation

Nächster Artikel