7 Tipps für die BScene

Die BScene bietet dieses Wochenende einmal mehr ein umfangreiches Programm. Wir haben ein paar Empfehlungen rausgepickt und verlosen Tickets. Für Freunde des gepflegten Kopfnickens hält die BScene einige schöne Programmpunkte bereit. Klar, das alljährliche Grand Beatbox Battle (Freitag, 22.30 Uhr, Voltahalle) geht in seine neunte Ausgabe, und mit Pyro (Freitag, 0.45 Uhr, Sud) und Black […]

Die BScene (im Bild ein Auftritt des israelischen Folk-Rockers Asaf Avidan 2015) feiert ihr 20-Jahr-Jubiläum.

Die BScene bietet dieses Wochenende einmal mehr ein umfangreiches Programm. Wir haben ein paar Empfehlungen rausgepickt und verlosen Tickets.

Für Freunde des gepflegten Kopfnickens hält die BScene einige schöne Programmpunkte bereit. Klar, das alljährliche Grand Beatbox Battle (Freitag, 22.30 Uhr, Voltahalle) geht in seine neunte Ausgabe, und mit Pyro (Freitag, 0.45 Uhr, Sud) und Black Tiger (Samstag, Mitternacht, Kaserne) sind auch zwei Basler Rap-Dinos zu erleben. Besonders empfehlen wollen wir aber zwei interessante und sehr unterschiedliche Rapper.

Kush Karisma ist seit bald zehn Jahren in der Basler Rapszene unterwegs, an der BScene wird er sein zweites Solo-Album taufen (Samstag, 22.45 Uhr, Kaserne). Kush ist ein wütender, manchmal nachdenklicher junger Mann der taktgenau rappt und das Dichterhandwerk beherrscht. Ein Muster gefällig? Hier hat Kush Karisma mit seinen Initialen einen ganzen Text geschrieben. (mop)

Komplett anders klingt Nemo. Der Bieler ist superjung (17 Jahre) und supertalentiert. Sein Auftritt am Virus Bounce Cypher 2016 schlug Wellen, im vergangenen Herbst erschien seine erste EP. Nemo klingt frisch, poppig und melodiös, singt und reimt über eingängige Beats: Rap in seiner radiotauglichsten Version (Freitag, 22.15 Uhr, Sud). (mop)

Auch wenn Anna Rossinelli den meisten Pop-Interessierten ein Begriff sein dürfte, ist ihr Auftritt an der BScene (Freitag, 22.15, Reithalle) eine dicke Empfehlung wert. Er symbolisiert die endgültige Emanzipation der Sängerin von ihrem Image als «ESC-Schätzchen». Die Songs ihres neuen Albums atmen den vielfältigen Geist der USA-Reise, auf der sie entstanden sind, und bringen damit die weite Welt in die Reithalle. (tna)

In seiner Szene gehört Audio Dope zu den ganz Grossen. Seine melancholisch-entspannten Beat-Skulpturen begeistern ein globales Publikum von Instrumental-Hip-Hop-Freunden, als regelmässiger Gast bei den «Mind The Gap»-Parties stellt er immer wieder seine Live-Qualitäten unter Beweis. An der BScene übernimmt der Basler am Freitag den Graveyard-Slot in der Kaserne und begleitet das Publikum von 2.15 bis 3.45 Uhr in den Samstagmorgen. (tna)

Sie zählt zweifelsohne zu den grössten Stimmen des aktuellen Popmusik-Schaffens der Stadt und das mit gutem Grund: Wer Annie Goodchild bereits live erlebt hat, erinnert sich mit einem wohligen Schaudern an die Präsenz und Ausdrucksstärke der US-stämmigen Sängerin. Mit ihren Songs, die ein breites Spektrum zwischen Klassik, Jazz, Soul oder Reggae abdecken, steht sie am Samstag um 24 Uhr auf der Parterre-Bühne. (tna)

Hard Rock und Heavy Metal spielten an der BScene in den letzten Jahren kaum ein Rolle. Heuer aber regieren am Samstag im Rossstall der Kaserne die verzerrten Gitarren. Kurz nach zehn Uhr taufen die psychedelischen Blues-Stoner Sons of Morpheus ihr neues Album. Um halb zwölf wirds richtig hart mit Zatokrev, der Band von Czars-Labelboss Fredy Rotter. Und um ein Uhr werden die Avantgarde-Black-Metaller Schammasch, die mit «Triangle» 2016 ein imposantes, international gefeiertes Dreifach-Album hingelegt haben, das grosse Dunkel heraufbeschwören. (ash)

Die Rambling Wheels aus Neuenburg begannen mit Electro-Pop, setzen neuerdings aber vermehrt auf Gitarren-Soul mit Weite, in der auch Platz ist für Klänge à la White, Jack White. Schön süss für die Girls und räudig genug für die Rockerbuben können dazu alle wunderbar wiegen und schmiegen, am Samstag im Sommercasino kurz nach Mitternacht. (ojo)

_
Gratis an die BScene – die Chance ist vorbei!

Wir haben 2 x 2 Tickets für einen Abend nach Wahl verlost. Die Ziehung ist vorbei und die zwei Glücklichen informiert. Unsere Glücksfee wollte schon jemand Dritten ziehen, uiuiui. Das war knapp:

 

Das sind die Gewinner unserer @bscene_clubfestival Verlosung. Viel Spass, Catalina und Bruno November.

Ein Beitrag geteilt von TagesWoche (@tageswoche) am16. Mär 2017 um 4:20 Uhr

Konversation

  1. Sich entscheiden, müsste man können. Bei all den Acts einen herauszupicken ist nicht einfach, das B-Scene Team hat wieder einmal gute Arbeit geleistet. Auf Dillon freue ich mich besonders:)

    Danke Empfehlen (0 ) Antworten
Alle Kommentare anzeigen (10)

Nächster Artikel