Art Liveblog: Die Partynacht in Klybeck, Kaserne und Nordstern

Es läuft so viel während der Woche der Art Basel, da ist es kaum möglich, up-to-date zu bleiben. Wir versorgen Euch in einem LiveBlog mit Kurzfutter rund um die Messen. Es läuft so viel während der Woche der Art Basel, da ist es kaum möglich, up-to-date zu bleiben. Wir versorgen Euch hier mit Kurzfutter rund […]

Es läuft so viel während der Woche der Art Basel, da ist es kaum möglich, up-to-date zu bleiben. Wir versorgen Euch in einem LiveBlog mit Kurzfutter rund um die Messen.

Es läuft so viel während der Woche der Art Basel, da ist es kaum möglich, up-to-date zu bleiben. Wir versorgen Euch hier mit Kurzfutter rund um die Messen.

Inhalte werden geladen…

Konversation

  1. 18.44h – ein letztes Bier bei Hiltl, die Art Magazin-booths verteilen die letzten Magazine gratis, der Lautsprecher weist darauf hin, dass die ART Basel in 15 Minuten schliesst. Ein schöner und auch friedlicher Jahrgang. Good bye ART 2015.

    Danke Empfehlen (0 )
  2. Der 10. Kommentar war eine Art Spielverderber-Kommentar. Macht nichts. Das kommt in den besten Familien vor! (11 ist nicht meine Lieblingszahl).

    Danke Empfehlen (0 )
  3. 9 kommentare,
    nein 5 kommentare und meiner 6. der rest ist ein monolog,
    wie warten auf godot . ( S.F. )

    Danke Empfehlen (0 )
  4. Die Interviews über die Frage, was Kunst ist, sind interessant.

    Besonders beeindruckt hat mich die Aussage, dass Kunst ein Art und Weise ist, jemanden den Spiel vorzuhalten, ohne in damit direkt anzugreifen, und zu beleidigen.

    In diesem Sinn ist die kontemporäne Kunst, so unestethisch sie manchmal ist, äusserst nützlich und nötig, in der heutigen Zeit. Anders als in der Belle époque, wo Kunst nur für reiche zugänglich war, und sie oft nur das schöne vorspiegelte, übt die Kunst heute eine wichtige gesellschaftliche Funktion aus.

    Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (10)

Nächster Artikel