Auch Contador muss Tour aufgeben

Mit Alberto Contador steigt nach Chris Froome auch der zweite grosse Favorit vorzeitig aus der Tour de France aus. Der Spanier fällt ebenfalls einem Sturz zum Opfer.

Alberto Contador musste die Tour verletzt aufgeben (Bild: SI)

Mit Alberto Contador steigt nach Chris Froome auch der zweite grosse Favorit vorzeitig aus der Tour de France aus. Der Spanier fällt ebenfalls einem Sturz zum Opfer.

Contador kam während der 10. Etappe auf der Abfahrt des Petit Ballon zu Fall und musste mehrere Minuten am Strassenrand behandelt werden, ehe er mit vier Minuten Rückstand auf das Feld seine Fahrt zunächst fortsetzte.

Contador verletzte sich beim Sturz am rechten Knie, das bandagiert werden musste. Sein Bein war blutverschmiert, die Hose zerfetzt. Der Tour-Champion von 2007 und 2009 musste Rad und Schuhe wechseln. Auf dem Weg zurück Richtung ins Hauptfeld suchte der Madrilene erneut den medizinischen Wagen auf. Einige Kilometer später gab Contador das Rennen auf und stieg ins Team-Auto von Tinkoff-Saxo.

Stunden später die schmerzliche Diagnose: Contador erlitt neben Schürfungen einen Schienbeinbruch!

Konversation

Nächster Artikel