Brasilien bei Olympia mit Neymar, Hulk und Pato

Brasiliens Nationaltrainer Mano Menezes hat in Rio de Janeiro das 18-köpfige Kader für das Olympia-Turnier in London vorgestellt.

Neymar für Brasilien bei Olympia. (Bild: sda)

Brasiliens Nationaltrainer Mano Menezes hat in Rio de Janeiro das 18-köpfige Kader für das Olympia-Turnier in London vorgestellt.

Von jenen Spielern, die älter als 23 Jahre sind, wurden die Verteidiger Thiago Silva (AC Milan) und Marcelo (Real Madrid) sowie der Stürmer Hulk (FC Porto) nominiert.

Weiter stechen die Namen von Neymar, dem Jungstar des FC Santos, und Alexandre Pato (AC Milan) aus dem Aufgebot heraus. Rekord-Weltmeister Brasilien wird in London versuchen, erstmals in der Geschichte Olympia-Gold im Fussball zu gewinnen. Vor vier Jahren in Peking blieb für die „Seleçao“ beim Turniersieg von Argentinien Bronze übrig.

Brasilien trifft an den nächsten Sommerspielen in der Gruppenphase auf Ägypten, Weissrussland und Neuseeland. Mit der Schweiz können es die Südamerikaner frühestens in den Halbfinals zu tun bekommen.

Schon in den Viertelfinals könnten ihnen die Spanier gegenüber stehen. Beim aktuellen Welt- und Europameister figurieren beispielsweise Jordi Alba (FC Barcelona) und Juan Mata (Chelsea) im vorläufigen Kader, welche beide am letzten Sonntag beim 4:0 gegen Italien im EM-Final in Kiew ein Tor erzielt haben. Das definitive 18-Mann-Aufgebot wird in Bälde bekannt gegeben.

Konversation

Nächster Artikel