Den Traummann selber backen

Man kann sich mit den entsprechenden Zutaten den Traummann oder die Traumfrau ganz leicht selber backen. Auch mehrere. Falls Sie Ihren Traummann schon gefunden haben, brauchen Sie jetzt nicht weiter zu lesen. Falls nicht: Wieso ihn nicht gleich selber backen? Traummann oder Traumfrau – egal. Wahrscheinlich sind sie in der grossen Menge dann eher Traumleute. […]

Da liegen sie auf dem Blech und grinsen: Lebkuchen-Traumleute

Man kann sich mit den entsprechenden Zutaten den Traummann oder die Traumfrau ganz leicht selber backen. Auch mehrere.

Falls Sie Ihren Traummann schon gefunden haben, brauchen Sie jetzt nicht weiter zu lesen. Falls nicht: Wieso ihn nicht gleich selber backen? Traummann oder Traumfrau – egal. Wahrscheinlich sind sie in der grossen Menge dann eher Traumleute. Traumtypen. Traumboys und -girls. Schöne Jungs und Mädels. Sie riechen nach Lebkuchen dank dem Spekulatius-Gewürz. Wie alles, was perfekt scheint, sind sie ein kleines bisschen langweilig, leicht trocken könnte man sagen. Zum Tee aber perfekt.

Lebkuchen Traummänner

250 Gramm Mehl und 125 Gramm Zucker mischen. Ein Ei beifügen. Einen Kaffeelöffel Spekulatius-Gewürzmischung und 130 Gramm zerlassene Butter unterrühren. Alles zu einem Teig kneten und diesen auswallen. Anschliessend 10 Minuten kalt stellen. Gutzi ausstechen. Bei 180 Grad auf der zweituntersten Rille 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Testen: Die Gutzi sollten nicht zu dunkel sein, aber auch nicht mehr weich. Dekorieren nach Lust und Laune.

Konversation

  1. Frau sollte sie mehrfach haben, so etwa ein Harem o.ä. (wie heisst das eigentlich umgekehrt?), da man die süssen Typen ja nur einmal vernaschen kann…

    Danke Empfehlen (0 )

Nächster Artikel