Die Olympischen Spiele beginnen – und fast keiner merkt es

Heute Mittwoch, um 17 Uhr beginnen die Olympischen Spiele in London. Irgendwie – und irgendwie auch nicht. Einfach, damit Sie nicht behaupten können, wir hätten es Ihnen vorenthalten: Heute Mittwoch um 17 Uhr beginnen die Olympischen Spiele 2012! Ja sicher, die Eröffnungsfeier, die ist erst am Freitag, 27. Juli. Aber weil die beiden Fussballturniere halt […]

Great Britain women's soccer team goalie Rachel Brown holds two balls during a soccer team training in Cardiff, Wales, at the 2012 London Summer Olympics, Sunday, July 22, 2012. The opening ceremonies of the Olympic Games are scheduled for Friday, July 27

Heute Mittwoch, um 17 Uhr beginnen die Olympischen Spiele in London. Irgendwie – und irgendwie auch nicht.

Einfach, damit Sie nicht behaupten können, wir hätten es Ihnen vorenthalten: Heute Mittwoch um 17 Uhr beginnen die Olympischen Spiele 2012!

Ja sicher, die Eröffnungsfeier, die ist erst am Freitag, 27. Juli. Aber weil die beiden Fussballturniere halt so verdammt viel Zeit in Anspruch nehmen, beginnen sie noch bevor der grösste Sportanlass der Welt offiziell für eröffnet erklärt wird.

Insofern ist es eigentlich ganz logisch, dass die Spiele nicht in London, sondern in Wales angepfiffen werden. Um 17 Uhr MESZ rollt der Ball im Millenium Stadium von Cardiff. Es stehen sich gegenüber die weiblichen Commonwealth-Teams von Grossbritannien und Neuseeland. Das Spiel wird zum Beispiel auf der ARD live und in Farbe gezeigt.

Als Einstimmung empfehlen wir dringend das Interview unserer Kooperations-Partner beim «Guardian» mit der englischen Mittelfeldikone Kelly Smith. Sie erzählt, wie sie als Neunjährige von den Müttern und Vätern jener Knaben vom Fussball ausgeschlossen wurde, die sie auf dem Feld jeweils ausdribbelte.

Dieser Herr übrigens wird an den Olympischen Spielen nicht aktiv teilnehmen. Trotzdem zeigen wir gerne folgendes Videodokument:

Konversation

Nächster Artikel