Dinkel-Pizza Teig

Das Gegenteil von Weiss ist nicht Dunkel, sondern Dinkel – zumindest beim Mehl für Pizzateig. Pizza ist etwas wunderbares. Unsere Familie liebt es und wir schieben bestimmt einmal in der Woche so ein Ding in den Ofen. Früher haben wir vorgefertigten Teig gekauft, ausgerollt und mit Sachen belegt die uns schmecken. Aber ich muss sagen, […]

Das Gegenteil von Weiss ist nicht Dunkel, sondern Dinkel – zumindest beim Mehl für Pizzateig.

Pizza ist etwas wunderbares. Unsere Familie liebt es und wir schieben bestimmt einmal in der Woche so ein Ding in den Ofen. Früher haben wir vorgefertigten Teig gekauft, ausgerollt und mit Sachen belegt die uns schmecken. Aber ich muss sagen, es braucht schon etwas mehr Geschick eine wirklich gute Pizza zu machen. Mein Mann ist bei uns der Pizzabäcker im Haus und wir haben weder einen Pizzaofen noch einen Pizzastein. Aber mit frischen Zutaten, einem dünn ausgerollten Teig, perfektem Timing und ganz viel Liebe, gelingt diese Pizza in jedem Ofen einfach herrlich. Online habe ich ein Rezept für einen Teig ohne Weissmehl gefunden. Stattdessen verwenden wir Dinkelmehl und wir lieben es. Die Mengen in diesem Rezept reichen für zwei Pizzas. Die Kruste ist leicht, luftig und knusprig. Ich mache den Teig in einer grossen, schweren Salatschüssel und rolle ihn dann einfach auf einem Backpapier aus. Viel weniger Schmutz in der Küche, super einfach, schnell (15 Minuten) und lecker. That’s it!

Dinkel-Pizza Teig

▪ 1 Packung Trockenhefe (7g)

▪ 1 1/2 TL Salz

▪ 1/2 TL Zucker (ich verwende Xylitol, ein Zucker der hilft Karies zu reduzieren)

▪ 250ml lauwarmes Wasser
▪ 375g Dinkelmehl

▪ 2 EL hoch erhitzbares Olivenöl

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Mischen Sie alle trockenen Zutaten in eine grosse Schüssel. Geben Sie jetzt das lauwarme Wasser und das Olivenöl dazu und kneten alles für ca. drei Minuten gut durch. Lassen Sie den Teig fünf Minuten ruhen. Wie gesagt sind die Mengen für zwei Pizzas gedacht, Sie können den Teig jetzt also in zwei gleich grosse Stücke schneiden. Aber vielleicht mögen Sie ja Pizza mit einem dicken Boden und lassen den Teig an einem Stück, machen tatsächlich zwei Pizzas oder frieren die andere Hälfte einfach ein – ihre Entscheidung. Streuen Sie nun ein wenig Mehl auf das Backpapier und legen den Teig in die Mitte. Rollen Sie den Teig mit einem Nudelholz auf die gewünschte Dicke aus. Wir mögen es superdünn! Nehmen Sie das Backpapier mit dem ausgerollten Teig und legen es auf ein Backblech. Belegen Sie die Pizza nun nach belieben. Am Schluss würzen wir immer noch mit Pfeffer, getrocknetem Oregano und träufeln etwas Olivenöl darüber. Schieben Sie die Pizza für ca. 20 bis 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Ein grosser Salat, scharfes Olivenöl und frischer Rucola aus unserem Garten passen einfach perfekt dazu. Buon Appetito!

http://instagram.com/greenhomechef

https://www.facebook.com/greenhomechef

www.greenhomechef.com

Konversation

Nächster Artikel