Einschleichdiebe suchen Solothurner Altstadt heim

In der Solothurner Altstadt treiben unbekannte Diebe ihr Unwesen. Die Polizei hat in den vergangenen zwei Wochen acht Einschleichdiebstähle registriert. Die Diebe kletterten meist in der Nacht offenbar entlang der Fassade in den ersten Stock und drangen über geöffnete Fenster oder Türen in die Wohnungen ein.

In der Solothurner Altstadt treiben unbekannte Diebe ihr Unwesen. Die Polizei hat in den vergangenen zwei Wochen acht Einschleichdiebstähle registriert. Die Diebe kletterten meist in der Nacht offenbar entlang der Fassade in den ersten Stock und drangen über geöffnete Fenster oder Türen in die Wohnungen ein.

Nach Angaben der Solothurner Kantonspolizei vom Donnerstag wurden vor allem Portemonnaies, Geld, Schmuck und kleine Elektronikgeräte gestohlen.

Insgesamt gab es in der Region Solothurn gut ein Dutzend solcher Einschleichdiebstähle. Die Polizei ruft zu erhöhter Vorsicht auf. Trotz der zum Teil auch nachts hohen Temperaturen sollten Fenster und Türen wenn immer möglich geschlossen sein – insbesondere an jenen Orten, die durch Diebe relativ gut erreichbar sind.

Konversation

Nächster Artikel