Geschäftsführer Dominik Prétôt verlässt «Telebasel»

Nach einem bewegten Jahr verlässt der Geschäftsführer des Regiosenders seinen Posten. Die Nachfolge ist noch offen.

Dominik Prétôt, abtretender CEO von «Telebasel».

(Bild: Eleni Kougionis)

Nach einem bewegten Jahr verlässt der Geschäftsführer des Regiosenders seinen Posten. Die Nachfolge ist noch offen.

In der Geschäftsleitung des Regionalfernseh-Senders «Telebasel» kommt es zu einem Wechsel: Geschäftsführer Dominik Prétôt gibt seinen Posten per Ende Mai ab.

Prétôt gehört seit 2008 der Geschäftsleitung von «Telebasel» an. Seit 2014 ist er CEO. Im Verlauf des Sommer werde der 40-jährige Ökonom eine neue Herausforderung annehmen, teilte «Telebasel» am Mittwoch mit.

Bekannt gegeben wurde Prétôts Demission an der Frühjahressitzung der Stiftung Telebasel, der Trägerschaft des Regionalfernsehens. Dieser bleibe Prétôt als Geschäftsführer erhalten, heisst es im Communiqué. Die Geschäftsführung von «Telebasel» wird interimistisch Michael Bornhäuser übertragen. Der Medienunternehmer gehört dem «Telebasel»-Stiftungsrat an und war massgeblich am Relaunch beteiligt.

Umsatzsteigerung im Schicksalsjahr

Stiftungsratspräsident Roger Thiriet würdigte in der Mitteilung die Verdienste des scheidenden CEO beim Change-Prozess der Stiftung und beim Aufbau des «neuen» «Telebasel». Namentlich verwies er auf Prétôts Geschick im Umgang mit Finanzen, Personal und Behörden.

Im letzten vollen Jahr mit Geschäftsführer Prétôt hat «Telebasel» in finanzieller Hinsicht gut abgeschnitten. Der Umsatz konnte um rund 100’000 Franken gesteigert werden. Bei einem Ertrag von 8’317’000 Franken und einem Aufwand von 8’293’000 Franken resultierte ein Gewinn von 24’000 Franken.

«Telebasel» mit Chefredaktorin Karin Müller wurde letztes Jahr zum Multichannel-Anbieter auf den Kanälen TV/Web/App weiterentwickelt. Über diesen Relaunch wurde im Geschäftsbericht 2016 eine insgesamt positive Bilanz gezogen, wie es im Communiqué heisst. Am neuen Programm wurden indes in der Zwischenzeit diverse Retuschen vorgenommen.

Konversation

  1. Zum Glück Subventionssystem. Man stelle sich B-TV-vor analog eines anderes Lokalsenders wo das B-Kommite sich an der Talksendung dann gegenseitig beflügelt inkl. dem Totenkopf-Anwalt……
    Telebasel nach dem Relaunch dank Digital-TV und HD jetzt auch farblich Top!

    Zum Antworten anmelden Danke Empfehlen (0 ) Antworten

Nächster Artikel