Hau ruck! Das Draisinenrennen geht in die zweite Runde

Bis Freitag kann man sich noch für das diesjährige Draisinenrennen anmelden. Das lohnt sich insbesondere für alle, die Rennsport nicht mögen.

Ein episches Finale wird es auch dieses Jahr wieder geben. (Bild: Nicolas Gysin)

Rennsport kann man durchaus etwas hohl finden: Alle rennen, fahren, galoppieren im Kreis und nach kurzer Zeit reisst jemand die Arme in die Höhe. Danach Champagnerdusche und Bussi von der aktuellen Miss Motorsport. Bäh.

Gänzlich undoof ist hingegen das Draisinenrennen, das dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Buchstäblich ein Grümpel-Turnier, bei dem mehr oder weniger fahrbare, selbstgebaute Untersätze auf Schienen gegeneinander antreten. Zuschauer und Teilnehmer feiern jede Niederlage wie einen Sieg, jeden Blechschaden wie eine Goldmedaille.

Weshalb wir das wissen? Weil wir letztes Jahr dabei waren.

Draisinenrennen, 23. September 2017, Dreispitz-Areal. Die zweite Ausgabe findet anlässlich der Oslo Art statt. Die Anmeldefrist läuft noch bis am 4. August.

Konversation

Nächster Artikel