Neu im Verwaltungsrat der TagesWoche: Oscar Olano und Pascal Mangold

Der Basler Anwalt Oscar Olano und Pascal Mangold, Mitgründer und CEO der Basler Firma Magnolia, bilden neu den Verwaltungsrat der Neuen Medien Basel AG, welche die TagesWoche herausgibt. Sie ersetzen die abtretenden Verwaltungsräte Thomas Gelzer und Michael Theurillat. Auf Ende Jahr verabschieden wir uns von den bisherigen Verwaltungsräten der Neuen Medien Basel AG, Thomas Gelzer […]

Ab 1. Januar 2015 übernehmen der Anwalt Oscar Olano (VR-Präsident) und der Unternehmer Pascal Mangold die Verantwortung über die Neuen Medien Basel AG.

Der Basler Anwalt Oscar Olano und Pascal Mangold, Mitgründer und CEO der Basler Firma Magnolia, bilden neu den Verwaltungsrat der Neuen Medien Basel AG, welche die TagesWoche herausgibt. Sie ersetzen die abtretenden Verwaltungsräte Thomas Gelzer und Michael Theurillat.

Auf Ende Jahr verabschieden wir uns von den bisherigen Verwaltungsräten der Neuen Medien Basel AG, Thomas Gelzer und Michael Theurillat. Der Anwalt Thomas Gelzer, Partner der Kanzlei Vischer, wurde kurz nach der Gründung der Neuen Medien Basel AG im Jahre 2011 Verwaltungsratsmitglied und führte seit Juli 2012 das Unternehmen als Verwaltungsratspräsident.

Thomas Gelzer übernahm diese Aufgabe, um die TagesWoche, deren Herausgeberin die Neue Medien Basel AG ist, nach der Lancierungsphase zu konsolidieren. In Gelzers Amtszeit fiel auch die strategische Neuausrichtung der TagesWoche, seit der die digitalen Aktivitäten des Mediums im Zentrum stehen. Dank seiner starken Persönlichkeit und seiner umsichtigen Führung gelang es Gelzer, das noch junge Unternehmen durch diese nicht immer einfache Zeit zu steuern.

Wesentlichen Anteil am Gelingen der Neuausrichtung hatte auch Michael Theurillat, der in der intensiven Phase der strategischen Neuausrichtung die Geschäftsleitung der Neuen Medien Basel AG als Delegierter des Verwaltungsrats unterstützte. Dabei konnte die TagesWoche von seinen Erfahrungen und seiner Führungskompetenz profitieren.

Der durch die Neuausrichtung nötig gewordene Changeprozess darf nunmehr als abgeschlossen betrachtet werden, so dass die TagesWoche bereit ist für die Umsetzung des neu formulierten Stiftungsauftrags. Die Stiftung für Medienvielfalt, alleinige Aktionärin der Neuen Medien Basel AG, bedankt sich bei Thomas Gelzer und Michael Theurillat für ihren grossen und engagierten Einsatz für das Projekt TagesWoche.

Neuer Verwaltungsratspräsident wird der Basler Anwalt Oscar Olano. Olano hat in Basel studiert und zehn Jahre in einer renommierten Wirtschaftskanzlei gearbeitet, bevor er 2013 Partner der Kanzlei staehelin olano wurde. Von 2013 bis 2016 amtet er als Präses der Advokatenkammer Basel-Stadt.

Oscar Olano, ab 1. Januar 2015 Verwaltungsratspräsident der Neuen Medien Basel AG

Oscar Olano, ab 1. Januar 2015 Verwaltungsratspräsident der Neuen Medien Basel AG (Bild: Beat Ernst)

Oscar Olano zur Seite steht der Basler Unternehmer Pascal Mangold, Mitgründer und CEO der Software-Firma Magnolia, die mit ihrem Content Management System Magnolia CMS eine stetig wachsende Zahl von Kunden, darunter bedeutende Medienhäuser auf der ganzen Welt, bedient.

Pascal Mangold, ab 1. Januar 2015 Verwaltungsrat der Neuen Medien Basel AG

Pascal Mangold, ab 1. Januar 2015 Verwaltungsrat der Neuen Medien Basel AG (Bild: ZvG)

Wir heissen Oscar Olano und Pascal Mangold herzlich willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

Konversation

  1. Hmmmm. „… Magnolia, die mit ihrem Content Management System Magnolia CMS eine stetig wachsende Zahl von Kunden, darunter bedeutende Medienhäuser auf der ganzen Welt, bedient …“

    The CMS, they are a-changing‘?

    Danke Empfehlen (0 )
  2. frag mal ganz lapidar: bestimmt nicht verwandt, verschwägert oder sonstwie zutiefst verbunden mit der neulich oft besprochenen medieneinfalt?
    Na dann: auf einen erfolgreichen start!

    Danke Empfehlen (0 )
  3. Die TaWo sollte man zu einer basisdemokratischen Genossenschaft der Mitarbeiter umbauen. Nach Vorbild der WOZ. Die Redaktionsleitung wird also direkt von der Redaktion gewählt. Die Stiftung für Medienvielfalt sollte sich dann nur noch um die Geldbeschaffung kümmern.

    Danke Empfehlen (0 )
  4. Und Herr Raz, wie wärs mit ein bisschen mehr was sie damit meinen, für die „Halbschlauen“ wie mich. Es ist doch gerade das Ziel mit den neuen VR mehr Präzision in die Sache zu bringen. Kurzum: Anstatt um den Brei herum zu reden: Klartext

    Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (4)

Nächster Artikel