Schliessung der BaZ-Druckerei kostet definitiv 72 Jobs

Die Schliessung der Druckerei der «Basler Zeitung» (BaZ) ist definitiv: Dies hat der Verwaltungsrat nach dem Ende des Konsultationsverfahrens beschlossen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. 72 Mitarbeitende werden entlassen.

Mitarbeiter der BaZ-Druckerei treten in den Streik. (Bild: Georgios Kefalas/Keystone)

Die Schliessung der Druckerei der «Basler Zeitung» (BaZ) ist definitiv: Dies hat der Verwaltungsrat nach dem Ende des Konsultationsverfahrens beschlossen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. 72 Mitarbeitende werden entlassen.

Während des Konsultationsverfahrens seien keine realisierbaren Vorschläge zur verlustfreien Weiterführung der Zeitungsdrucker Schweiz AG eingereicht worden, heisst es in der Mitteilung. Der Verwaltungsrat habe daher die definitive Schliessung der Druckerei der Basler Zeitung Medien-Gruppe (BZM) per 31. März beschlossen.

Betroffen sind 96 Arbeitnehmende der Druckerei sowie des Personalrestaurants an der Basler Hochbergerstrasse, das ebenfalls dicht gemacht wird. Elf Arbeitnehmenden wird die vorzeitige Pensionierung angeboten, zehn Mitarbeitenden eine Stelle im Tamedia-Druckzentrum in Zürich, wo zukünftig die «Basler Zeitung» gedruckt wird.

Drei Lernende, die ihren Lehrabschluss 2013 machen werden, würden ebenfalls vom Tamedia-Druckzentrum übernommen, hiess es weiter. 72 Mitarbeitende werden jedoch ihre Stelle verlieren. Den Betroffenen steht gemäss der Mitteilung ein Sozialplan zur Verfügung.

Konversation

  1. Nicht nur die Schliessung der Druckerei ist beschlossene Sache, sondern offenbar auch das Stalking ehemaliger BAZ-Abonnenten. Ich komme aus den Ferien zurück und muss verärgert feststellen, dass die BAZ mir ihre BLOZ ungefragt für zwei Wochen aufs Auge – bzw. in den Briefkasten – drückt. Ich werde sie sammeln und als Packet zurück senden. Porto wird vom Empfänger bezahlt!

    Danke Empfehlen (0 )
  2. …72 Arbeitsplätze in einer Zeit in der die Druckindustrie sowieso schon leidet und es kaum Arbeit gibt…?!
    Wäre schön, wenn Christoph denen zumindest ein paar Monatslöhne von seinem fetten Gehalt zur Überbrückung spendieren würde. Aber wenn er grossherzig wäre, wäre er nicht Blocher
    …BaZ geht nach Zürich und wir haben endliche unsere Ruhe (…bis in ca 9-12 Monaten die Meldung kommt: Tamedia stellt Produktion der BaZ wegen rückläufigem Umsatz ein).

    Danke Empfehlen (0 )

Nächster Artikel