Schwere Ausschreitungen vor dem Spiel Kiew gegen Besiktas

Rund 600 Personen gehen vor dem Champions-League-Spiel zwischen Dynamo Kiew und Besiktas Istanbul (6:0) teilweise auch mit Messern aufeinander los.

Auch im Olympiastadion in Kiew mussten die Sicherheitskräfte eingreifen (Bild: sda)

Rund 600 Personen gehen vor dem Champions-League-Spiel zwischen Dynamo Kiew und Besiktas Istanbul (6:0) teilweise auch mit Messern aufeinander los.

Nach den schweren Ausschreitungen zwischen Fans beider Klubs mussten in der ukrainischen Hauptstadt zehn Personen mit Stichwunden ins Spital eingeliefert werden. Bereits zuvor war es in Kiew zu Zusammenstössen gekommen.

Während der Partie feuerten dann die Fans von Besiktas pyrotechnische Gegenstände ab, einige türkische Anhänger verschafften sich Zutritt zur Pressetribüne, tanzten dort auf den Tischen und zerstörten Sitze. Beiden Vereinen drohen nun Strafen der UEFA.

Im Kiewer Olympiastadion wird der Champions-League-Final 2018 ausgetragen.

Konversation

Nächster Artikel