TagesWoche mit neuem Design und ausgebauten Funktionen

Ein neues Design für die Website, eine komplett neue mobile Site, eine verbesserte Suche, eine verbesserte Agenda, Login mit Facebook und eine Neuheit namens Omniticker. All das bringt der erste Relaunch der TagesWoche im Netz. Details gibt es nach dem Klick. Ein neues Design für die Website, eine komplett neue mobile Site, eine verbesserte Suche, […]

Ein neues Design für die Website, eine komplett neue mobile Site, eine verbesserte Suche, eine verbesserte Agenda, Login mit Facebook und eine Neuheit namens Omniticker. All das bringt der erste Relaunch der TagesWoche im Netz. Details gibt es nach dem Klick.

Ein neues Design für die Website, eine komplett neue mobile Site, eine verbesserte Suche, eine verbesserte Agenda, Login mit Facebook und eine Neuheit namens Omniticker. All das und noch einiges mehr bringt der erste Relaunch der TagesWoche im Netz. Ganz bewusst haben wir damals bei der Lancierung im Oktober unserem Logo auf der Website das Label «Beta» angehängt. Nicht etwa, weil wir der Meinung waren, uns für eine nicht ganz fertige Website entschuldigen zu müssen. Sondern, weil wir der festen Überzeugung sind, dass eine Website nie wirklich fertig sein kann, ständig hinterfragt und laufend überarbeitet werden sollte.

So schnell, wie die Entwicklung online vonstatten geht, reicht es schlicht nicht, sich alle paar Jahre ein neues Kleid zu verpassen. So haben wir unsere Erfahrungen der ersten Monate und viele, viele Rückmeldungen berücksichtigt, um die Website rundum zu erneuern. Das neue Design, gestaltet von Information Architects und umgesetzt von Sourcefabric, sorgt für mehr Übersicht, macht das Lesen angenehmer und rückt jene Elemente stärker in den Vordergrund, welche die TagesWoche auszeichnen.

Gleichzeitig mit dem neuen Erscheinungsbild haben wir eine ganze Reihe von Funktionen ausgebaut und neu hinzugefügt. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten vor. Wichtiger ist aber, dass Sie sich selber ein Bild von der neuen Website machen, sich durch die Neuerungen klicken und uns sagen, was Sie davon halten. 

Die mobile Site

Immer häufiger werden Nachrichten unterwegs auf dem Handy gelesen. Dem tragen wir mit einer grundlegend neu konzipierten mobilen Website Rechnung. Alle Inhalte der Website sind nun auch mobil verfügbar. Sie können nun unterwegs Artikel kommentieren, unterwegs das Kinoprogramm abrufen, unterwegs bei der Wochendebatte abstimmen. Installieren müssen Sie weiterhin nichts, um uns auf dem Handy lesen zu können: Einfach tageswoche.ch in den mobilen Browser eingeben und danach bei Gefallen als Lesezeichen speichern. Eine App für iPhone und iPad wird im Herbst folgen.

Der Omniticker

Aktualität ist uns wichtig. Zwar können und wollen wir nicht jedem Ereignis einen eigenen Artikel widmen, aber unser Anspruch ist, dass Sie auf tageswoche.ch nichts Wichtiges verpassen, das in der Region und auf der Welt geschieht. Dafür sorgt unser neuer Omniticker. Neben Agenturmeldungen finden Sie dort auch von der Redaktion ausgewählte Tweets und Links. Das ermöglicht uns, schneller und flexibler auf Drittquellen zu verweisen, die über Aktuelles berichten. Die neuesten Meldungen finden Sie laufend aktualisiert oben rechts auf der Startseite, alle News gesammelt auf der Seite des Omnitickers.

Die Suche

Das einzige, was die neue Suche mit der alten noch gemein hat: Das Suchfenster oben rechts auf der Website. Alles, was geschieht, ab dem Moment, da Sie auf «Suchen» klicken, ist komplett neu und drastisch verbessert. Am Beispiel „Stadtentwicklung“ erklärt: Auf den ersten Blick sehen Sie die die Suchresultate nach Relevanz sortiert, zu oberst unser Dossier zu diesem Thema. Weiter haben Sie die Möglichkeit, die Suchresultate zeitlich einzugrenzen oder nur einzelne Arten von Inhalten zu durchsuchen, etwa Leserkommentare, Artikel oder Blogbeiträge.

Der Facebook-Login

Neu bieten wir eine zweite Möglichkeit an, sich in unserer Community einzubringen. Im Login-Fenster sehen Sie neu einen Button «Login mit Facebook». Wenn Sie über ein Profil bei Facebook verfügen, können Sie dieses mit der TagesWoche verknüpfen und müssen sich keinen separaten Login bei der TagesWoche anlegen. Wenn Sie bereits ein Profil bei der TagesWoche haben, können Sie dieses auch nachträglich noch mit Facebook verknüpfen. Einloggen funktioniert danach mit einem einzigen Klick auf „Login mit Facebook“.

Die Artikel des Tages

Neu prominent im Fussbereich der Website platziert ist unser Kalender mit den Artikeln des Tages. Hier finden Sie zu jedem Datum einen Artikel zu dem Thema, das an diesem Tag die Menschen in der Region Basel am meisten bewegt hat. So können Sie am Sonntag die Woche revue passieren lassen, sich nach den Ferien rasch aufdatieren oder mit wenigen Klicks nachlesen, was am Tag X in und um Basel Gesprächsthema Nummer eins war.

Die Wetterseite

Viele Leserinnen und Leser haben sich ausführlichere Wetterprognosen gewünscht. Dem tragen wir mit einer eigenen Wetterseite Rechnung. Hier finden Sie detaillierte Angaben zum Wetterverlauf des aktuellen Tages sowie die Aussichten für die nächsten Tage. Zur Wetterseite kommen Sie per Klick auf die Temperaturangabe im Seitenkopf, wo für Heimwehbasler stets zu sehen ist, welch schönes Wetter hier am Rheinknie ist.

Die Agenda

Bei uns finden Sie auch gute Gründe, den Computer auszuschalten und was Schönes zu unternehmen. Damit Sie in unserer Agenda mit Tipps für Kino, Theater, Konzerte, Partys und Ausstellungen leichter das Richtige für sich finden, haben wir diesen Bereich ebenfalls überarbeitet und übersichtlicher gestaltet.

Die Artikel-Rückseite

Wir legen Wert auf Transparenz. Jeder Artikel auf tageswoche.ch verfügt deshalb über eine «Rückseite» mit Informationen zur Entstehung des Artikels. Die Rückseite haben wir optisch deutlich aufgewertet und mit weiteren Informationen ergänzt. So können Sie noch leichter hinter die Kulissen eines Artikels blicken. 

Konversation

  1. Interessant: Nach schreibversuch in neuesten Bericht über relaunch-Juni 2017-kann ich dort nicht schreiben. 1. lande ich auf der unterstützungsseite 2. wird immer wieder das login verlangt. ja cookies, cache dazwischen gelöscht in FF-neustart. Aber hier kann ich auf alte meldung schreiben.
    NB: die alten meldungen werden mit aktuellstem benutzernamen angezeigt.

    Danke Empfehlen (0 )
  2. Das es während der Sommerferien Doppelausgaben sein sollen, merkt man erst in der Folgewoche: wenn keine kommt…

    Danke Empfehlen (0 )
  3. Liebe Redaktion,
    nach einiger Zeit mit der neuen Beta-Version ein paar Rückmeldungen dazu. Auch mir gefällt das neue Layout und die vielen neuen Funktionen der Seite sind super. Dass die mobile Site nun schneller läuft war eine Erlösung. Und auch für mich als Twitter-Abstinenzler macht der Omni-Ticker Sinn.
    Ein paar Fehler sind mir jedoch immer noch aufgefallen.
    So finde ich die Idee der Agenda grundsätzlich toll, nur ist sie meiner Ansicht nach verkehrt herum aufgebaut. Logisch liest man bei einer Agenda den Monat von eigentlich von vorne nach hinten – doch das hier ist ja insofern keine richtige Agenda, als dass man sie nicht vorausschauend nutzt, sondern für einen Rückblick. Und schon dreht sich die Logik um, und ich gehe irgendwie automatisch davon aus, dass der vergangene Tag nicht zuunterst, sondern zuoberst erscheint. (Dies ist im Übrigen ein Übel, dass sich auf jeder zweiten Seite findet: Ist „Next post“ nun wirklich der Nächste? Oder eben der davor?) Meiner Meinnung nach zumindest, wäre die Bedienung so viel intuitiver. Ach mal ganz davon abgesehen, dass die Agenda bei mir Ende Mai noch immer standardmässig den April anzeigt, aber ich denke das habt ihr bereits selbst gemerkt.
    Und zum Schluss noch eine kleine Anregung: Ich würde es sehr begrüssen, wenn ich über Antworten auf einen meiner Kommentare hingewiesen würde – am liebsten per eMail. Denn es passiert mir immer wieder, dass ich Retourkutschen verpasse, weil ich den Artikel nicht ständig wieder öffnen will, nur um nachzusehen. Oder ist das etwa das Häkchen bei „Andere Nutzer dürfen mir Nachrichten senden“? Das fände ich dann sehr missverständlich formuliert.
    Ansonsten auch von mir: Gratulation!

    Danke Empfehlen (0 )
  4. Ich finde es „erstaunlich“, in Ihrer neuen Rubrik „Community / Verified Members“, nicht zu erscheinen, stand ich doch einem Ihrer Redaktions-Mitglieder angesichts gegenüber.
    (Beachten Sie !: ich nenne nicht unnötig einen Namen.)
    Jenes Redaktions-Mitglied erklärte mir, dass es dringendere/“spannendere“ Themen zu bearbeiten gebe, als eine interrogative „Aufgabe“ betr. Staatsanwaltschaft/Einbürgerung anzugehen.

    Danke Empfehlen (0 )
  5. Das Auffrischen von Design und Funktionen gefällt sofort: aufgeräumt – und doch frisch, Fokus auf Information – und doch knackig, Mix aus Agentur-News, Socialemedia und User-Kommentaren – und doch vertrauenswürdig. Toll gelöst, da könnte beta.nzz.ch noch was lernen 🙂

    Danke Empfehlen (0 )
  6. Ich habe eine Porno-„site“ gefunden, die wesentlich besser ist als die bisherige TaWo-beta-online (der inzwischen erfolgte „relaunch“ ist jenseits aller Kritik, schlicht nicht mehr les=/brauch=/handhab=bar). Dort, auf der Porno-site, werde ich freundlich aufgefordert :
    „Any comments or suggestions are greatly appreciated ^_^“.
    Wenn ich dort die bei/nach Anklicken der site aufgetretenen Fehler rück-melde, werde ich nicht durch einen „Redaktor“ als Querulant und noch Übleres abgekanzelt – wie bei der TaWo.
    So bleibt mir nichts Besseres, als jene Porno-site anzuklicken, und mich ob meiner der TaWo geleisteten Abo-Gebühr wegen zu grämen.

    Danke Empfehlen (0 )
  7. Einfach toll, der neue TW-Webauftritt, GRATULIERE zu diesem grossartigen Wurf!!! Das einzigste, was mir noch ein wenig fehlt: die aktuellste Ausgabe als pdf-Datei (als Abonnement bekomme ich sie zwar in Papierform, finde die elektronische Fassung jedoch besser).

    Danke Empfehlen (0 )
  8. Ich habe schon länger auf die Postbetaphase gewartet. Nun ist sie (nicht) da und das Resultat lässt sich sehen. Mir scheint, das Grün sei kräftiger geworden und der Hellgrauanteil kleiner. Auch auf der Community-Seite wurde die Übersicht verbessert. Ich vermisse allerdings noch immer die Möglichkeit, Kommentare nachbearbeiten oder allenfalls (zumindest von meinem Profil) löschen zu können. Als Communitymitglied fehlt mir damit eine Kontrolle, die auf Seiten der Redaktion selbstverständlich ist.

    Danke Empfehlen (0 )
  9. Wow, das war ein toller Wurf. Ja so stell ich mir moderne, aktuelle pointierte Information vor. Das ‚rechte‘ Blatt ist jetzt tatsächlich nur noch für die ‚echten‘ Schweizer interessant

    Danke Empfehlen (0 )
  10. neben dem neuen Design, was ja schon von anderen Kommentatoren gewürdigt wurde kann ich festhalten, dass sich die neue Seite auf meinem Tablet deutlich flüssiger verhält und sehr viel schneller lädt.

    Und vor allem: sie ist nicht der Meinung, mir eine geschrumpfte Mobilversion vorsetzen zu müssen!

    Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (11)

Nächster Artikel