Trotz Hochwasser wird gefeuert, was das Zeug hält

Basel rüstet sich für den Nationalfeiertag: Aufgrund des hohen Rheinpegels wird das Feuerwerk dieses Jahr nur auf einem Schiff gezündet. Auch dieses Jahr finden in der ganzen Stadt und der Agglomeration verschiedene Festlichkeiten statt.

Rund 100'000 Menschen kommen jeweils zum Bundesfeier-Feuerwerk nach Basel, das immer am 31. Juli stattfindet. (Bild: 31. Juli 2013).

(Bild: PATRICK STRAUB)

Basel rüstet sich für den Nationalfeiertag: Aufgrund des hohen Rheinpegels wird das Feuerwerk dieses Jahr nur auf einem Schiff gezündet. Auch dieses Jahr finden in der ganzen Stadt und der Agglomeration verschiedene Festlichkeiten statt.

Die starken Regenfälle dieser Woche stellen die Organisatoren der diesjährigen Bundesfeier vor schwierige Umstände. Wie auch das Basler Kulturfloss «Im Fluss» kann auch die Bundesfeier vom 31. Juli nur mit einigen Abstrichen durchgeführt werden.

«Das Feuerwerk wird dieses Jahr nur von einem Schiff aus gezündet», sagt Daniel Arni vom Präsidialdepartement Basel-Stadt. Der hohe Rheinpegel führt auch dazu, dass das traditionelle Schlauchbootrennen momentan noch auf der Kippe steht: Ob es tatsächlich stattfinden kann, wird am Donnerstag entschieden.

1200 Feuerwerkskörper werden gezündet

Hinweise zur Sicherheit
Ab 16 Uhr wird die Mittlere Brücke und ab 21 Uhr werden die Wettstein- und die Johanniterbrücke für den Fahrverkehr gesperrt.
Besuchern wird empfohlen, das Feuerwerk von der Johanniter- oder Wettsteinbrücke zu betrachten. Das Gedränge auf der Mittleren Brücke wird bereits ab 22 Uhr sehr gross sein und sollte von Eltern mit Kleinkindern gemieden werden. Das Abbrennen von Feuerwerk ist verboten.
Rheinschwimmer müssen ab 17 Uhr den Abschnitt Münsterfähre bis Johanniterbrücke meiden.

Wie Arni versichert, sollen die ungünstigen Umstände die Qualität des Feuerwerks aber nicht beeinflussen. «Es wird die gleiche Menge an Feuerwerkskörpern gezündet wie normalerweise auch.» Insgesamt 1200 Zündungen sind beim Feuerwerk vorgesehen, das um 23 Uhr beginnt und zwischen der Mittleren und der Johanniterbrücke gezündet wird.

Der Festakt beginnt um 18 Uhr mit verschiedenen Konzerten auf dem Marktplatz und auf der «Im Fluss»-Bühne, die dieses Jahr an Land neben dem Hotel Krafft aufgebaut wurde. Den musikalischen Höhepunkt bildet Plüsch-Sänger Ritschi, der um 21 Uhr auf der Floss-Bühne auftritt. Bis um ein Uhr morgens sind ausserdem zahlreiche Essensstände an den Rheinufern geöffnet.

Stepptanz und Zirkuseinlagen auf dem Bruderholz

Abwechslungsreiche Unterhaltung ist auf dem Bruderholz geplant. Um 20 Uhr beginnt beim Wasserturm das Festprogramm, das unter anderem Zirkuseinlagen des Quartier Circus Bruderholz, eine Stepptanzshow und ein Alphornduo beinhaltet. Wie Conrad Jauslin, Präsident des Organisationskomitees, versichert, finden die Festlichkeiten bei jeder Witterung statt. «Wenn nötig, können wir in das Zelt des QCB ausweichen», erklärt er.

Kinderfreundliche Feier in Riehen

Wer es etwas ruhiger mag, ist bei der Bundesfeier im Riehener Sarasinpark richtig aufgehoben. Bereits ab zwölf Uhr gibt es dort ein Familienpicknick und für Kinder sind Attraktionen wie Bastel- und Schminkstände geplant.

Dem Anlass beiwohnen werden gleich zwei prominente Festredner: Kurz vor halb acht wird Regierungspräsident Guy Morin die Festgesellschaft begrüssen, um halb acht folgt dann die offizielle Festansprache von Antonio Loprieno, dem Rektor der Universität Basel. Um 22.30 Uhr findet anschliessend das traditionelle Feuerwerk statt.

Prominente Festredner auf Bundesfeiern in der Region

  • In Muttenz wird am 31. Juli CVP-Regierungsrat Anton Lauber auf dem Gemeindeplatz die Festansprache halten. Die Ansprache beginnt um 20.30 Uhr und nach Darbietungen von verschiedenen Vereinen wird um 22.30 Uhr auf dem Schützenplatz das Feuerwerk gezündet. Auf dem Wartenberg wird es zudem ein Höhenfeuer geben.
  • Regierungsratspräsident Isaac Reber wird am 1. August in Reinach eine Festansprache halten. Die Ansprache auf dem Weiermattparkplatz beginnt um 20.15 Uhr. Danach gibt es musikalische Unterhaltung von > Barbarella & Red Rock, einen Lampionumzug für die Kinder und um 22.30 wird das Feuerwerk gezündet.
  • Die Bundesfeier in Allschwil findet wie jedes Jahr auf der Läubern statt. Festrednerin wird um 22.30 Uhr Gemeindepräsidentin Nicole Nüssli-Kaiser sein, es folgen ein Lampionumzug und das Feuerwerk um 22.40 Uhr.
  • In Schönenbuch wird FDP-Nationalrätin Daniela Schneeberger die Ansprache des «Buurezmorge» am 1. August halten. Das Buffet im Längehof wird um neun Uhr geöffnet, um halb elf folgt die Festrede.
  • Auch in Frenkendorf gibt es am 1. August ein «Buurezmorge», dieses findet ab neun Uhr auf dem Dorfplatz statt, abends um 21 Uhr folgt die Grussbotschaft von SP-Nationalrat Eric Nussbaumer.

Das Feuerwerk vom Vorjahr

Konversation

  1. Liebe Leser
    Wir haben zwei Kommentare ausgeblendet, die beleidigend waren. Bitte vermeiden Sie persönliche Angriffe und Polemiken. Was den Vorwurf von Werbung angeht: Nutzer können in ihrem Profil sich selbst vorstellen und ihre Website verlinken, das steht jedem frei. Danke für Ihr Verständnis.

    Danke Empfehlen (0 )
    1. (wohin jetzt mit meiner replik? – lesen geht ja wohl)

      oh grummel …

      Sagghüpfe oder chirsischteischpugge? Irgend so ein teamsport, nidwohr?

      Ach so – «wer hats erfunden? … accola … und mit 13 leutern»:
      Hornussen!
      Mhm, ja, kein österreicher unter den ersten 10.
      und den herminator hätt ich auch keinen penalty schiessen lassen – bedeppter trainer, bestimmt ein ostgote.
      … das wird schon noch, zwei wochen weiterdenken …

      Danke Empfehlen (0 )
  2. Das kann man ja nicht ernst meinen. Dann kann man nie mehr etwas feiern, denn es wird immer irgendwo Krieg sein. Für mich ist das Feuerwerk eine schöne Tradition, die in Ehre gelassen werden sollte, inklusive solcher Nebenfeierplätze wie das Chill-am-Rhein oder das Floss!!

    Danke Empfehlen (0 )
  3. irre- im nahen osten haben sie auch feuerwerk
    denkt mal nach….
    hoffe der rhein hat dieses jahr genug wasser
    um dieses blöde bum bum feuerwerk
    den bach ab zu lassen.

    Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (4)

Nächster Artikel