Unbekannter Mann spricht Schulkinder in Muri AG an

Drei Schulkinder sind in den vergangenen zwei Wochen in Muri AG von einem unbekannten Mann angesprochen worden. Unter einem Vorwand versuchte er, zwei 10-jährige Mädchen und einen 11-jährigen Knaben ins Auto zu locken. Die Kinder kamen der Aufforderung nicht nach.

Drei Schulkinder sind in den vergangenen zwei Wochen in Muri AG von einem unbekannten Mann angesprochen worden. Unter einem Vorwand versuchte er, zwei 10-jährige Mädchen und einen 11-jährigen Knaben ins Auto zu locken. Die Kinder kamen der Aufforderung nicht nach.

Die Schulleitung Muri informierte die Eltern der Schüler in einem Schreiben über die Vorkommnisse, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Die Kantons- und Regionalpolizei verstärkten ihre Patrouillen.

Die Polizei sucht einen Mann, der 25- bis 50-jährig ist und Schweizerdeutsch spricht. Er lenkte ein Auto dunkler Farbe. An der Fahrzeugtüre kleben auffällige Kleber.

Gelbes Auto

Der erste Fall hatte sich am Mittwoch, 20. März, um 7.15 Uhr in der Nähe der Migros-Filiale Muri ereignet. Ein korpulenter Mann mit einem gelben Auto sprach einen 11-jährigen Schüler an und forderte ihn auf, ins Auto zu steigen.

Gemäss Polizei sagte der Unbekannte, die Mutter des Schülers sei im Spital. Der Junge reagierte richtig und kam der Aufforderung nicht nach.

Weitere Fälle ereigneten sich am Montag, 25. März, und am Mittwoch, 27. März. Der Unbekannte sprach jeweils ein 10-jähriges Mädchen auf die gleiche Art und Weise an. In beiden Fällen stiegen die Schülerinnen nicht ins Fahrzeug.

Konversation

Nächster Artikel