Unerwartete Niederlage für Bacsinszky

Timea Bacsinszky kann ihre gute Ausgangslage beim Sandplatz-Turnier in Marrakesch nicht nützen. Die Schweizerin unterliegt im Viertelfinal der Slowakin Anna Karolina Schmiedlova 3:6, 6:3, 5:7.

Timea Bacsinszky nimmt den Ball für den Rückhand-Schlag ins Visier. (Bild: SI)

Timea Bacsinszky kann ihre gute Ausgangslage beim Sandplatz-Turnier in Marrakesch nicht nützen. Die Schweizerin unterliegt im Viertelfinal der Slowakin Anna Karolina Schmiedlova 3:6, 6:3, 5:7.

Die erst vierte Niederlage in diesem Jahr – bei 25 Siegen – gehört in die Kategorie unnötig. Bacsinszky (WTA 21) startete zwar optimal in ihren fünften WTA-Viertelfinal 2015, gab anschliessend aber das Heft gegen die 20-jährige Schmiedlova (WTA 46) gleich wieder aus der Hand. Dennoch hätte sie es im dritten Satz angesichts einer 4:2-Führung in der Hand gehabt, im zwölften Entscheidungssatz in dieser Saison zum elften Mal zu gewinnen. Die Slowakin, die vor drei Wochen in Katowice (Pol) ihr erstes WTA-Turnier gewonnen hat, wendete das Blatt aber noch einmal und verwertete nach 2:12 Stunden gleich ihren ersten Matchball zum Sieg.

Bereits im ersten Satz hatte Schmiedlova aus einem 0:2 ein 4:2 und dann ein 6:3 gemacht. Danach kam die 25-jährige Waadtländerin, die in diesem Jahr bereits Turniere in Acapulco und Monterrey für sich entschieden hat, besser ins Spiel. Nach total je fünf Breaks glich Bacsinszky die Partie mit dem Gewinn des zweiten Durchgangs aus. Sie schien in der Folge einem weiteren knappen Sieg entgegenzustreben, liess sich jedoch am Ende noch ausbremsen.

Bacsinszky verpasste damit die Möglichkeit, mit einem Turniersieg in der marokkanischen Metropole erstmals in die Top 20 der Weltrangliste vorzustossen. Die nächste Chance kommt allerdings bereits in der nächsten Woche beim wesentlich besser besetzten Event in Madrid.

Konversation

Nächster Artikel