Vielen Dank und alles Gute, Remo Leupin

Remo Leupin beendet sein Engagement als Redaktionsleiter bei der TagesWoche. Unser Team verliert einen engagierten Chef und erfahrenen Blattmacher. Mit Remo Leupin verlässt das letzte Leitungsmitglied aus der Gründungszeit die TagesWoche. Als Co-Redaktionsleiter war er ab Frühling 2011 zunächst für die Konzeption der gedruckten TagesWoche sowie für die Lancierung des Online-Auftritts mitverantwortlich. Später prägte er […]

Remo Leupin beendet sein Engagement als Redaktionsleiter bei der TagesWoche. Unser Team verliert einen engagierten Chef und erfahrenen Blattmacher.

Mit Remo Leupin verlässt das letzte Leitungsmitglied aus der Gründungszeit die TagesWoche. Als Co-Redaktionsleiter war er ab Frühling 2011 zunächst für die Konzeption der gedruckten TagesWoche sowie für die Lancierung des Online-Auftritts mitverantwortlich. Später prägte er als Blattmacher das journalistische Profil unseres Mediums entscheidend mit und half, die TagesWoche als neue publizistische Stimme in der Region Basel zu etablieren.

Ab Mitte 2013 baute die TagesWoche ihr ­digitales Angebot kontinuierlich aus. Remo Leupin begleitete diesen Prozess mit Herzblut. Als Mitglied der Chefredaktion verantwortete er die tägliche Online-Berichterstattung sowie die Umsetzung der Themen in der Wochenzeitung. Dabei half ihm die langjährige journalistische Erfahrung, die er unter anderem bei der «SonntagsZeitung» sowie als Chefredaktionsmitglied beim «Beobachter» und bei der «Basler Zeitung» erworben hat.

Im vergangenen Juni hat Remo Leupin beschlossen, die TagesWoche zu verlassen. Ein Entscheid, den wir sehr bedauern, da wir in ihm eine wichtige Stütze der Redaktion verlieren.

Ab 1. Oktober wird Remo Leupin beim «Migros-Magazin» in Zürich eine neue Stelle als Produktionschef und stellvertretender Blattmacher antreten. Wir wünschen ihm an seinem künftigen Wirkungsort das Beste. Und wir bedanken uns herzlich bei ihm für seine Unterstützung in den vergangenen Monaten, in welchen er die TagesWoche als Chefredaktor und Geschäftsführer interimistisch geleitet, das Team auf die künftigen Herausforderungen vorbereitet und den Betrieb in einwandfreier Verfassung übergeben hat.

***

Ab Freitag, 18. September, zeichnet Andreas Schwald ad interim verantwortlich als Chefredaktor und Geschäftsführer, bis Christian Degen am 1. Januar 2016 als neuer Chef zur TagesWoche stösst.

_
Oscar Olano ist Verwaltungsratspräsident der Neuen Medien Basel AG, welche die TagesWoche herausgibt.

Konversation

  1. Alles Gute, lieber Remo! Ich werde Deine Beiträge & Dein Herz für die weniger Begünstigten unserer Gesellschaft vermissen..

    Danke Empfehlen (0 )
  2. Zuerst fragte ich mich: Na, ausgerechnet bei der Migros?
    Dann habe ich mich erinnert: Alfred A. Hässler war wohl bei dieser Migros damals, in den Sechziger- und Siebzigerwahren des letzten Jahrhunderts- eine Art Vorfahre von ihnen in ihrer neuen Aufgabe.
    Alfred A. Hässler hat uns allen damals unerbittlich, aber mit viel Geduld beigebracht, dass wir die „jüngere Vergangenheit“ nicht als Heldengedicht, sondern mit realistischem Blick erkennen und verarbeiten lernen müssen. Die damalige jüngste Vergangenheit hiess: „Das Boot ist voll!“

    Ich wünsche ihnen eine interessante Arbeit und einen weiten Horizont.Und ansonsten schliess ich mich Roland Stuck an.

    Danke Empfehlen (0 )
  3. Sollte es Ihnen bei der Migros nicht gefallen, wir nehmen Sie mit Handkuss zurück.
    Viel Freude und Zufriedenheit im neuen Job

    Danke Empfehlen (0 )
    1. Künftig werde ich selbstverständlich für meinen neuen Arbeitgeber in die Tasten greifen – aber vielen Dank für Ihre Nachfrage!

      Danke Empfehlen (0 )
  4. jammerschade!
    meine persönliche meinung? – Ihre wird mir sehr fehlen!
    nehmen Sie sie bitte mit – gönnen Sie sich diesen luxus!

    Danke Empfehlen (0 )
  5. Warum verlassen so viele gute Journalisten die Tageswoche? Was ist los? Gibt es mehr Infos zur grossen Fluktuation?

    Danke Empfehlen (0 )
  6. Dem Beitrag von Tosca Martino kann ich mich nur anschliessen, Schwergewicht das Herz für die weniger Begünstigten! Und viele, viele interessante, auch kritische Artikel.
    Wie ich Dir lieber Remo gestern schon schrieb, gerne nochmals, ALLES GUTE!!!

    Danke Empfehlen (0 )
Alle Kommentare anzeigen (9)

Nächster Artikel