Vier Einsprachen gegen Asylschiff

Vier Einsprachen sind bis Montag beim Basler Tiefbauamt gegen die Verankerung eines Hotelschiffs für Asylbewerber eingegangen. Vor allem der Standort St. Johanns-Rheinweg auf der Grossbasler Seite des Rheins wurde von Bewohnern des Quartiers kritisiert.

Das ehemalige Hotelschiff soll bald im St. Johann liegen und Asylsuchenden eine Unterkunft bieten. (Bild: Jürgen Fabian/Schiffbilder.de)

Vier Einsprachen sind bis Montag beim Basler Tiefbauamt gegen die Verankerung eines Hotelschiffs für Asylbewerber eingegangen. Vor allem der Standort St. Johanns-Rheinweg auf der Grossbasler Seite des Rheins wurde von Bewohnern des Quartiers kritisiert.

Bekannt ist, dass der Neutrale Quartierverein St. Johann sowie der Wohnbau-Genossenschaftsverband Nordwest eine Einsprache einreichen wollten. Die Einsprachefrist lief am letzten Freitag ab.

Die Basler Regierung will das 1960/61 gebaute Kreuzfahrtsschiff „Hispania“ mieten, um Engpässe bei der Unterbringung von Asylsuchenden zu beseitigen. Auf dem Schiff könnten rund 90 Personen leben.

Konversation

Nächster Artikel