Wir haben unsere Kommentarfunktion überarbeitet

Ab sofort können Sie auf andere Kommentare direkt antworten, die Reihenfolge nach Wunsch umdrehen und besonders gute Kommentare teilen. Es war vermutlich das meistgewünschte Feature der TagesWoche-Website: verschachtelte Kommentare. Ab sofort steht die Funktion zur Verfügung. Kommentare, die sich auf einen anderen Kommentar und nicht direkt auf einen Artikel beziehen, werden entsprechend gruppiert.   Daneben […]

Ab sofort können Sie auf andere Kommentare direkt antworten, die Reihenfolge nach Wunsch umdrehen und besonders gute Kommentare teilen.

Es war vermutlich das meistgewünschte Feature der TagesWoche-Website: verschachtelte Kommentare. Ab sofort steht die Funktion zur Verfügung. Kommentare, die sich auf einen anderen Kommentar und nicht direkt auf einen Artikel beziehen, werden entsprechend gruppiert.  

Daneben haben wir eine Reihe von weiteren Funktionen ergänzt und überarbeitet. Im Detail:

Reihenfolge manuell ändern: Standardmässig werden die Kommentare wie bisher in chronologischer Reihenfolge angezeigt. Neu können Sie die Sortierung aber per Klick umstellen, so dass die neuesten Kommentare zuoberst angezeigt werden.

Kommentare teilen: Neu verfügt jeder Kommentar über Buttons, um ihn direkt bei Facebook oder Twitter zu teilen. Wie bisher gibt es daneben die Möglichkeit, sich den Direktlink zum Kommentar anzeigen zu lassen, so dass man ihn auch auf allen anderen Wegen weiterverbreiten kann. 

Kennzeichnung spezieller Kommentatoren: Verifizierte Nutzer und Mitglieder der Redaktion kennzeichnen wir ja schon länger in den Kommentaren, neu heben wir speziell hervor, wenn die Autorin oder der Autor des Artikels sich in die Diskussion einbringt. Wir haben die Kennzeichnung vereinheitlicht, so dass sie am Icon neben dem Nutzerbild direkt erkennen können, ob es sich um den Autor des Texts (A), ein anderes Redaktionsmitglied (R) oder einen verifizierten Nutzer (✓) handelt.

Wenn die Redaktion mitdiskutiert…: Neu sehen Sie direkt zu Beginn der Kommentarspalte, ob der Autor des Artikels oder sonst jemand aus der Redaktion sich an der Diskussion beteiligt. Wir verwenden hierzu dieselben Icons wie bei den einzelnen Kommentaren. A für AutorIn, R für Redaktionsmitglied. 

Keine Kommentartitel mehr: Kommentare brauchen neu keinen Titel mehr, sie bestehen ganz einfach aus dem Kommentartext, fertig.

Und, last but not least: Das Design haben wir auch aufgefrischt. Wir sind gespannt auf Ihre Kritik und weitere Vorschläge! 

Für alle Nutzerinnen und Nutzer der TagesWoche-App: Die Änderungen sind vorerst nur im Browser wirksam. Nach einer Testphase wird dann auch die Kommentarfunktion in der iPhone/iPad-App angepasst.

Konversation

  1. Ich finde es bedauerlich, dass mit der neuen Kommentarfunktion die Titel in den Debatten, die ja länger stehen bleiben, gelöscht wurden. So verlieren einige Kommentare ihre Wirkung, weil sie im Titel an Personen gerichtet waren. Da habt ihr wohl das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Zumindest in den Debatten hättet ihr als Redaktion die Titel stehen lassen oder gar von Hand nachtragen müssen. Ich denke, dass sich viele, die sich für Kommentare sehr viel Mühe geben, mit dieser Massnahme nicht sehr ernst genommen fühlen.

    Zum Antworten anmelden Danke Empfehlen (0 ) Antworten
  2. Wow! Welcher Effort! Und dies bei gleich bleibenden Abonnementspreisen;-). Bei längeren Texten fügt ihr das Wörtchen (mehr…) ein. Nach wie vielen Zeilen oder Zeichen? Wie wärs mit einem Rechtschreibeprogramm für die diversen „Rechtschreibe-Legastheniker“ hier? Aus grafischer Sicht finde ich die Darstellung hässlich und unübersichtlich, sieht echt verschachtelt aus. Vielleicht hätte ja Herr Ludovic Balland noch eine gute Idee…
    PS: Ist es eine „Trollsche“ Massnahme, dass man unsere Benutzernamen eingefroren hat, so dass man sie nicht mehr verändern kann?

    Zum Antworten anmelden Danke Empfehlen (0 ) Antworten
Alle Kommentare anzeigen (6)

Nächster Artikel