ah
  • Reden wir nicht mehr über Rettungsschirme!

    #Daniel Hage ok, das Sie die ökonomischen Zusammenhänge in einem gemeinsamen Wirtschaftsraum nicht begreifen wollen, insb. dass man bei einer gemeinsamen Währung nicht faul spielen darf, ist die eine Sache. Auch trifft es zu, daß allzuviele in solchen Fällen (letztlich weil sie den ökonomischen Zusammenhang nicht verstehen können oder wollen) dann lieber in den Nationalismus flüchten, ist eigentlich schon unerträglich. Aber dass Sie überhaupt kein Bewustsein bzw. Ahnung davon zu haben, wohin es führt, wenn der EURORaum verarmt (und das wird Deutschland als Exportnation vor allem treffen), ist wirklich geschichtsvergessen. Was Merkel jetzt mit dem EURO Raum tut, tat Brüning mit Deutschland Anfang der dreissiger Jahre...man muß Brünning aber zu Gute halten, dass er nicht wußte, welche katastrophalen politischen Konsequenzen eine sinnlose Kürzungs- und Sparpolitik hat. Es ist die Tragik unserer Zeit, dass allzuviele Bürger sich nicht mehr mit den relevanten politischen Inhalten beschäftigen. Es gibt keine Deutsche Volkswirtschaft mehr und es wird auch nie wieder eine geben, dass müssen gerade die Deutschen endlich einmal akzeptieren.

    Zur Diskussion