• Stoppt die Stau- und Parkplatz-Ideologen! Eine Polemik

    "Es hat nicht für alle Verkehrsträger Platz" - falsch. Ist eione Frage der Optimierung. "sondern auch in der Nichtgebrauchsphase den selben Raum beanspruchen" könnten Sie als Politiker lösen, wenn Sie Privaten erlauben würden mehr unterirdische Parkmöglichkeiten zu generieren! Problem drei: zu leise ist auch nicht gut: http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/glattalbahndirektor-wir-haetten-am-liebsten-ueberall-barrieren/story/25810468 "Problem vier: der körperexterne Energieverbrauch zwecks Fortbewegung knappert an endlichen Ressourcen." Dies gilt für eBikes genau so wie für eCars! Ich meine was Sie hier schreiben ist sehr wohl ideologisch! Und ja Freiheit und Bequemlichkeit der Ideologie anderer opfern zu müssen ist schlimm!

    Zur Diskussion
  • Stoppt die Stau- und Parkplatz-Ideologen! Eine Polemik

    Völliger Quatsch lieber webtom! Das ist eine klassische Fakenews! Aber es gibt ja auch eine Statistik welche aufzeigt mehr Störche = mehr Kinder: Matthews, R. (2000). Storks deliver babies (p= 0.008). Teaching Statistics, 22(2), 36-38. Was hingegen ein wirklicher kausaler Zusammenhang ist: mehr Menschen = mehr Verkehr!

    Zur Diskussion
  • In eigener Sache – ein Abschied und neues Leitungspersonal bei der TagesWoche

    Mir fehlen bei der TaWO die Frauen. Wo bleibt die Quote?

    Zur Diskussion
  • Polizei blockiert Protestzug am Badischen Bahnhof

    Man soll Reisende nicht aufhalten. Wäre schön wenn diese Leute auch gleich für immer aus Basel verschwinden.

    Zur Diskussion
  • SP-Präsident Pascal Pfister rügt Hans-Peter Wessels

    Bei Herrn Wessels fällt mir nur noch Lernresisitenz ein.

    Zur Diskussion
  • Stoppt die Stau- und Parkplatz-Ideologen! Eine Polemik

    Da schreibt der Herr Huerlimann gegen Ideologen und offenbart sich selbst als Ideologe und barucht dazu noch eine Ewigkeit dazu. Und Sie schreiben in wenigen Zeilen das einzige Vernünftige dazu - Kompliment Herr Georg. Die Tageswoche sollte vielleicht lieber Sie als Herrn Huerlimann um einen Kommentar zu diesem Thema bitten.

    Zur Diskussion