B
  • Ein enttäuschender FCB scheitert an Europas Nummer 125

    Das Burgi und das Strelli haben den FCB in einem Jahr durch ihre unbedarfte Strategie in den Abgrund gebracht. Sie haben abzutreten. Zuviele wertvolle Spieler verliessen den FCB. Die neuen/alten Ersatzspieler erwiesen sich bisher als Flopp. Jetzt ist der FCB out, auch in der Meisterschaft ist absehbar, dass ein YB in der derzeitigen Verfassung nicht eingeholt werden kann. Der FCB wird im CH-Mittelfeld dahindümpeln, wenn nicht noch übler. Mir wird schlecht. Burgi und Strelli geht!!!

    Zur Diskussion
  • Die Print-Ausgabe der TagesWoche erscheint neu alle zwei Wochen

    Schrit für Schritt bis zur Selbstauflösung...bedauerlich!

    Zur Diskussion
  • Muttenzerkurve boykottiert Spiel in Thessaloniki

    Es wird da immer von Fan-"Kultur" geredet, dabei handelt sich eher um Fan-Unkultur, wo auch Fan-Kriminalität gedeckt und toleriert wird. Die Ungesetzmässigkeiten dieser Fan-Unkultur sind leider schon längst zur Normalität geworden. Positive Entwicklung wenn die "Fans" sich selber boykottieren und zuhause bleiben.

    Zur Diskussion
  • Immer mehr Schädlinge: Viele Obstbauern geben irgendwann einfach auf

    Einerseits wissen wir um die erschreckende Tatsache, dass 2/3 aller Insekten bei uns in den letzten 30 Jahren verschwanden, viele Arten ausgerottet wurden. Auf der anderen Seite werden die Landwirte durch immer neuere Schädlinge um den Ertrag gebracht. Dies wird den noch breiteren Einsatz von Pestiziden fördern, um den Preis von noch mehr Zerstöhrung eines gesunden Ökosystems. Sind wir als Gesellschaft fähig die Probleme zu erkennen und sinnvolle Massnahmen zu ergreifen? Mit den Prinzipien der heutigen Landwirtschaftspolitik kommen wir nur immer weiter in die Spirale der Zerstörung DES Ökosystems. Sind unsere gewählten Politker unabhängig genug die Weichen richtig zu stellen?

    Zur Diskussion
  • Die BaZ soll noch diese Woche verkauft werden

    Dass die Blocher-Zeitung in Basel scheitert, habe ich seit Jahren sehnlichst herbeigewünscht. Das weiterverscherbeln an die AZ-Gruppe wäre leider kein grosser Gewinn, eher noch die BaZ bei Tamedia, wo ein etwas mehr investigativer Journalismus noch existiert. Aber die Printmedien haben durch massives Abwandern von Werbegeldern an die asozialen Medien alle ein Problem. Tamedia selber ist durch Verbreitung von Gratis-Zeitungs-Mentalität mit 20' nicht unschuldig an der Misere, aber Hauptschuld tragen Google, Facebook & Co.

    Zur Diskussion
  • Aufregung um Rauchverbot ist verpufft, doch Cafés im Bahnhof verlieren Kunden

    Raucher sind Nikotin-Abhängige. Die Sucht vernebelt ihnen, wie stark Rauchen für Nichtrauchende belästigend ist. Wenn ich im Zug sitze und es setzt sich kurz vor Abfahrt eine Rauch-geschwängerte Person neben mich, muss ich fast kotzen. Davon merkt der süchtige Rauchende natürlich nichts, das merken aber ehemals Ruchende, sobald sie von den Glimmstengeln los sind. Ich berate in der Praxis seit 20 Jahren Personen wegen dem Rauchen. Die Bereitschaft aufhören zu rauchen hat mit den Einschränkungen für das Rauchen leicht zugenommen. Tragisch finde ich, dass immer noch soviele Jugendliche Ende Schulzeit, dem rauchen erliegen. Dank Suchtmotor Nikotin passiert das sehr rasch.

    Zur Diskussion
  • Verbotener Veloweg: Polizei setzt ein Zeichen

    Unsere Polizei hat gegenüber Velofahrern idiologische Scheuklappen. Aus meiner Sicht ist es borniert hier den Veloverkehr zu verbieten. Kürzlich bin ich an einem Samstag Morgen halb neu beu Null-Verkehr am Rümelinsplatz von einer Gesetzeshüterin am weiterfahren gehindert worden. Für mich stimmt das aktuelle Konzept in der Stadt so einfach nicht. In meinen Augen sollte die Polizei sich um wirkliche Velo-Rowdies kümmern, die es sehr wohl gibt und nicht sinnlose Kontrollen veranstalten.

    Zur Diskussion
  • Fliegenpilze machen die Kontrolleurin glücklich

    In Norwegen, so las ich kürzlich, gibt es eine Smartphone-App, so zu sagen Plilzkontrolle 4.0. Schon beim Pilze suchen machst Du ein paar Foto's aus verschiedenen Blickwinkeln des fraglichen Pilzes. Ein Pilzkontrolleur schaut die Foto's an und gibt Dir kurz darauf die Rückmeldung, ob der Pilz essbar ist. Die Idee find ich gut. Der Journalist der Zeitung, die die App testete, gab an die Rückmeldung sei sehr rasch gewesen und dass die dahinter stehenden Pilzkontrolleute sicher sind, dass die Kontrolle per Foto ausreicht.

    Zur Diskussion
  • Der nächste Nackenschlag: Der FCB verliert 1:2 beim FC St. Gallen

    Das Walliser Duo Burgener&Wicki hat nicht das notwendige Niveau. Wollen sie den FCB absteigen lassen? Streller sollte bald einmal konkret werden, das würde ich von ihm erwarten.

    Zur Diskussion
  • Baustelle Schänzlitunnel: Das Nadelöhr wird selbst fürs Velo zu eng

    Ja, mann wusste schon lang, dass dem strahlenförimig angeordeten Strassensystem Querverbindungen fehlen. Gott hat es so gewollt. Nun stehen 7 Jahre Verkehrschaos bevor, eine biblische Zahl. Dass eine Wasserleitung jetzt gebaut werden muss, weil die Bewilligung ja da ist, ist sicher auch Gottes Wille. Es ist niemand da, der da halt sagen könnte, Niemand. Schon tragisch, aber trifft ja nur ein paar bescheuerte Velöler...

    Zur Diskussion