cs
  • Eine Mauer, die nicht fällt

    Einer, der mit Inter Mailand Meister geworden ist und die Champions League gewonnen hat. Einer, der stolz darauf ist, mit Totti, Ronaldo (dem Älteren) und Messi gespielt zu haben. Einer, der auf die Frage nach seinem Lieblingstrainer Ranieri, Capello und Murinho nennen kann. So einen verabschieden wir morgen beim FCB. An und für sich ist das schon etwas unglaubliches... Grazie, il muro!

    Zur Diskussion
  • Lucien Favre: «Dann hat Filipescu bumm, bumm gemacht»

    Jetzt, wo der FCZ "zhinderscht in dr Tabälle" den freien Platz belegt und sich künftig mit dem ollen Uli rumprügeln muss, macht ist mir nicht mehr viel aus, zehn Jahre zurückzublicken. Schauen wir demütig unser Alesia an, beweinen wir es und erfreuen uns der letzten "seven in a row". Begebenheiten und Zeit heilen alle Wunden.

    Zur Diskussion
  • Trump alleine auf dem Weg zur Kandidatur

    Das ist das Toupet!

    Zur Diskussion
  • Leicester City ist Meister und schreibt ein Fussballmärchen

    Am Samstag nach dem Spiel im Joggeli hatte ich beim Blick in manches Gesicht noch das Gefühl, so abgestumpft sei schon mancher nach dem Gewinn des siebten Titels in Folge. Aber jeder Titel ist etwas besonderes. Ich führe mir in steter Demut immer wieder Andy Meiers Eigentor beim 1:2 gegen Bulle vor Augen... Und bei dieser Leicester-Geschichte regt sich erst recht das Fussballromantikerherz in mir. (Mensch, schau dir die Gesichter der Leicester-Fans mal genau an!)

    Zur Diskussion
  • Kinder müssen draussen bleiben – baden nur noch in engen Badekleidern erlaubt

    Ob gebildet oder nicht, ob man's wahrhaben will oder nicht: "Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. in Arabien durch den Propheten Mohammed gestiftet wurde. Mit 1,6 Milliarden[1] Anhängern ist sie nach dem Christentum (ca. 2,2 Milliarden Anhänger)[2] heute die zweitgrößte Weltreligion." (Quelle: Wikipedia) Ich meine, das Sportamt hat sinnvoll reagiert und religionsneutrale Regeln erlassen, die es allen Frauen ermöglichen, im Fraueli zu baden... Alle Frauen? Nicht ganz: diejenigen mit Kindern müssen sich jetzt einen Hütedienst suchen. Einmal mehr leidet die Kinderfreundlichkeit unter diesen Regelungen. Schade...

    Zur Diskussion
  • «Hoffentlich fassen wieder mehr Schnitzelbänke heisse Eisen an»

    Ich hatte diese Fasnacht wenig Zeit, um mich eingehend mit den Bängg zu beschäftigen. Diesen Vers habe ich online aufgeschnappt - und dieser Vers bleibt. Das ist das, was einen guten Bangg auszeichnet - und das ist das, was die Fasnacht (auch) leisten muss. Dangge, Dreydaagsfliege!

    Zur Diskussion
  • Au Weiwei

    Läck, bin ich froh, dass ich mal mit Gregoris einer Meinung sein kann. Dass Weiwei ein altkluger Selbstdarsteller ist, steht nicht erst seit dieser - nicht bloss stupiden sondern -obszön-obsoleten "Wiederbelebung" einer Kindertragödie fest. Ich gebe es zu: von Kunst habe ich keinen Schimmer, aber so was löst schlicht Brechreiz aus...

    Zur Diskussion
  • Der Wielandplatz soll gezähmt werden

    Kopie Bundesplatz? Kopie Rütimeyerplatz? Weshalb bitteschön soll das auf dieser Teerwüste nicht wünschenswert sein? Im Sommer bleibt man auf dem Asphalt kleben und im Winter bleibt der Platz wüst und leer. Ganzjährig darf man dafür einen Halbmarathon zurücklegen, will man ihn mit Kinderwagen queren... Etwas befremdlich wirkt auf mich die Strassenführung auf der Visualisierung. Die Achse Weiherweg-Wanderstrasse (Buslinie!) soll gekappt werden und die Achse Weiherweg-General-Guisan (verläuft direkt vor einer Kindertagesstätte) soll beibehalten werden. So ganz durchdacht ist die Chose noch nicht, aber wie vieles andere wird's einfach mal veröffentlicht...

    Zur Diskussion
  • Rund 2000 Kantonsangestellte protestieren gegen Sparmassnahmen

    Welch wertvolles Statement! Politische Verantwortung wird nicht nur an der Urne wahrgenommen, sondern kann wertvollerweise durch Signale auf der Strasse (beispielsweise einer Demo) bekräftig werden. Das ist eine politische Kultur, der sich der Schweizer Stubenhocker (wie möglicherweise Sie) viel zu selten stellt. Man sieht ausserdem, dass zu früh bei der Bildung gespart wurde, ansonsten hätten Sie ansatzweise Argumentation, Interpunktion und Gross-/Kleinschreibung gelernt. Schade...

    Zur Diskussion
  • Es gibt 3 Billionen Bäume auf der Erde

    Ist das nun ein beruhigendes Gefühl oder muss ich mir Sorgen machen um die Leute, die das zählen?

    Zur Diskussion