CK
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    @ Ritchey Hawtin: Ich muss zugeben, spätestens nach dem Votum das auf Ihren Beitrag folgte, habe ich nun auch noch den letzten logisch erfassbaren Faden in seiner Argumentation verloren.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Allerdings hat er es bis jetzt versäumt, seine Aussage irgendwie zu belegen. Das einzige Video das diesbezüglich überhaupt kursiert ist jenes mit "Hase, du bleibst hier" . Darauf ist nichts weiter zu sehen als Menschen die aus irgendwelchen Gründen irgendwohin rennen. Anderes Material gibt es nicht und bei der Präsenz von Medienleuten die genau auf solche Bilder gehofft hatten, kann man doch recht sicher sein, dass sie diese auch geliefert hätten so es sie denn gegeben hätte.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Lieber Don Quijote, ich kann Ihnen versichern, dass ich mich sowohl beruflich wie auch privat ständig inmitten der Gesellschaft bewege. Verstehen Sie denn nicht, dass all diese Menschen noch leben würden wenn die unkontrollierte, illegale Massenzuwanderung nach Deutschland insbesondere seit Herbst 15 nicht stattgefunden hätte? Maria in Freiburg, Mia in Kandel, Susanna etc. etc. und jetzt Daniel in Chemnitz. Sie würden noch leben!

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    "Xenophobie ist keine Frage von links und rechts. Das sind ganz tiefe Ängste und Gefühle." Wie wahr Herr Buchmann! Über diese Ängste und Gefühle muss gesprochen werden können, sie müssen aufs Tapet auch mit dem Risiko, dass sich heraus stellen könnte, dass gewisse Facetten davon berechtigt sind. Doch heute wird als Nazi verunglimpft wer es wagt seine Ängste und Gefühle auszusprechen. Diese Strategie, insbesondere auch seitens der Systemmedien, kann nur scheitern.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Stimmt, die BaZ kam offenbar im Verlaufe des gestrigen Tages auch noch dazu! Dass Martin Dulig eine andere Sicht vertritt habe ich soeben gesehen. Allerdings ist völlig unklar worauf er diese Aussage stützt. Die Aussage von Kretschmar basiert seinen eigenen Worten nach auf der Auswertung vom gesamten ihnen zur Zeit zu Verfügung stehenden Videomaterials. Was hat Dulig da wohl für Quellen die Kretschmar nicht hat?

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Herr Leimentaler, welche ungeniessbaren Dinge meinen Sie? Michael Kretschmar, Ministerpräsident des Bundeslandes Sachsen hat gestern klar gestellt: «Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd, es gab keinen Pogrom in Chemnitz». Ungeniessbar war aber in der Tat die Berichterstattung der Systemmedien die mit sichtlicher Wonne Fake News verbreitet haben.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Bei allem Respekt für Ihre Analyse: nebst den prekären Verhältnissen und dem Selbsterhaltungstrieb sind afrikanische junge Leute vielfach einfach neugierig auf die Welt und reisen deshalb gern mal von zu Hause weg. So wie weltweit junge Menschen gern aufbrechen zu entfernteren Zielen.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    "Spielt es denn eine Rolle in Ihrer Aussage, ob die Täter Asylanten sind? " Ja, Don Quijote das spielt in dieser Thematik DIE zentrale Rolle. Erschreckend, dass eine solche Frage überhaupt gestellt wird. Ein Asylsuchender ist per definitionem ein Ausländer, der in einem anderen Land mit dem Gesuch auftritt, ihm ohne Gegenleistung ein Aufenthaltsrecht und weitere, insbesondere soziale, Rechte einzuräumen, und der dabei eigene politische oder sonstige Verfolgung in seinem Heimatland geltend macht. Es ist irrwitzig wenn ein Staat Menschen auf seinem Territorium toleriert, die geltend machen sie würden verfolgt, die aber ihrerseits Einheimische umbringen.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Jedem der Auto fährt ist sich im Klaren, dass er ein gewisses Risiko eingeht. Wer das nicht will fährt nicht Auto. Das Risiko von Syrern/Afghanen/Kurden... ermordet zu werden wenn man sich im öffentlichen Raum einer deutschen Stadt bewegt war bis vor wenigen Jahren inexistent. Somit ein haarsträubender Vergleich.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Rechte drohen mit der Chemnitz-Keule

    Gespielte Empörung darüber, dass widerrechtlich sich im Sozialsystem Deutschlands befindende Menschen Einheimische grundlos niederstechen? Ganz schön kaltschnäuzig. Ausserdem: dürfen Menschen die Angst haben keine Politik machen? Da wäre gerade die Linke wohl gar nie aufgestanden.

    Zur Diskussion