DE
  • Das Land der Millionäre kriminalisiert die Armut

    Diese Art von Diskriminierung ist unter der Gürtellinie. Ich bitte darum weiter dran zu bleiben und finde wir müssen uns für die Schwachen solidarisieren. Sie benötigen einen besonderen Schutz, weil es für sie schwieriger ist sich zu wehren als für die Bessergestellten. Ihnen fehlt oft die jjhKraft und das Durchsetzungsvermögen, wissen nicht wie sie sich verhalten sollen, um zu ihren Rechten zi kommen. Es gibt Sozialämter, Angestellte, die sich bewusst falsch verhalten. Nicht nur bei Schweizern, auch Ausländern. So wollen sie gar nicht, das sie arbeiten. Ein Eriträer hat mir davon berichtet: Wieso wollen sie arbeiten? Sie bekommen doch von uns Geld... Überdenkt bitte diese Haltung von faulen Ausländern. schöne Grüsse Und bitte bleibt drann

    Zur Diskussion