• Nachhaltig, lokal, gewinnorientiert: die Strategie des Birsmattehofs

    Mit Netiquette ist Lobhudelei gemeint? Das ist ein sehr kritischer, investigativer Artikel der da geschrieben wurde, in der Tat.

    Zur Diskussion
  • Nachhaltig, lokal, gewinnorientiert: die Strategie des Birsmattehofs

    Zum Beispiel dass es unter dem Gewächshaus eine illegale Wasserfassung ins Grundwasser gibt, von der die IWB nichts weiß.

    Zur Diskussion
  • Nachhaltig, lokal, gewinnorientiert: die Strategie des Birsmattehofs

    Eines ist klar hier werden nur lobende Kommentare nicht gelöscht.

    Zur Diskussion
  • Nachhaltig, lokal, gewinnorientiert: die Strategie des Birsmattehofs

    Die brennen es ökologisch ab. Wenn es bei denen schwarz aus dem Lieferauto raucht ist das grün, sozial-gerecht und nachhaltig.

    Zur Diskussion
  • Nachhaltig, lokal, gewinnorientiert: die Strategie des Birsmattehofs

    Nicht aufgepasst! Jetzt pass doch einmal auf Perini. Wenn der Herr Tanner etwas macht, dann IST es ökologisch (siehe Funkeln in den Augen)! Wenn deren Verteiler-Lieferwagen ein schwarzes Wölkchen ausstößt, ist es ökologisch UND sozial-gerecht.

    Zur Diskussion
  • Nachhaltig, lokal, gewinnorientiert: die Strategie des Birsmattehofs

    Nicht aufgepasst! Jetzt pass doch Mal auf Perini! Wenn der Herr Tanner etwas macht, dann IST es ökologisch (siehe Funkeln in den Augen), kommt ein schwarzes Wölkchen aus deren Verteiler-Lieferauto ist es ökologisch und sozial-gerecht.

    Zur Diskussion
  • Was stört Sie am Emblem von «Negro Rhygass», Naim Mbundu?

    Ich finde Herr Mbundu hat Recht. Ich kann es verstehen, wenn man den Link macht, von der Hautfarbe her geht und sich dann dadurch direkt angesprochen fühlt, könnte das am Ende sehr störend wirken. Ich kann das absolut nachvollziehen und es geht mir tatsächlich mies dabei. Jetzt ging der Pass klar an die Gugge, ihre Kreativität und Originalität (Das Logo lässt zumindest doch etwas einen Anspruch in diese Richtung vermuten, oder?). Mit etwas Fantasie lässt sich doch aus der Logofigur auch leicht z. B. eine Justizia machen. Knochen aus den Haaren als Waage umfunktionieren, die Lockenpracht weiß kalken und fertig ist das political und justicial correct Fasnacht symbol an dem sich dann hoffentlich niemand mehr stört oder in seiner Ehre verletzt fühlt. Ansonsten gilt es halt noch einmal nachzulegen.

    Zur Diskussion
  • «Es ist eine Belastung entstanden» – die Holzexpertin der Empa über den Schwellenbrand

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Baggerführer evtl. Raucher waren und deshalb als immun gelten gegen Gefahren welche von Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen ausgehen. Sie können das gerne auch vom Mediensprecher der Staatsantwaltschaft Basel-Stadt, René Gsell bestätigen lassen. Es klingt auf jeden Fall auch logisch oder zumindest kohärent mit dem bisher bereits gehörten und fällt nicht von den übrigen Informationen ab.

    Zur Diskussion