DF
  • Der FCB verliert die Nerven

    Lieber Christoph Kieslich, besten Dank für diesen Kommentar, der in seiner wohltuenden Kürze voll ins Schwarze trifft! Nicht nur die Entlassung von Wicky und deren Zeitpunkt, sondern auch die nicht existente Kommunikationsarbeit des Clubs sprechen Bände und lassen - entegegen der eigenen Einschätzung - jegliche Professionalität vermissen. Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach (und hat nichts mit angeblichem oder realem Fussballexpertenwissen zu tun): Verkleinern, verjüngen, verbaslern bei gleichbleibenden Leistungsansprüchen ist gleichbedeutend mit der Quadratur des Zirkels bzw. der berühmten eierlegende Wollmilchsau.

    Zur Diskussion
  • 2:1 gegen ManCity – Der FCB verabschiedet sich mit einem dicken Ausrufezeichen

    Wirklich ein ganz grosses Spiel des FCB, herzliche Gratulation an Team und Trainerstaff! Leider keine ganz so grosse Recherche der Herren Kieslich und Waldis: ManCity hat am 14. Januar beim FC Liverpool an der Anfield Road vier Tore kassiert...

    Zur Diskussion
  • Basler Polizei überwacht Handys ohne rechtliche Grundlage

    Besten Dank für diesen wichtigen Beitrag. Tatsache ist, dass unsere Privatsphäre Schritt für Schritt abgebaut wird. Und jeder Terroranschlag führt unter Zustimmung breiter Kreise unserer Gesellschaft zu einem weiteren Schub an Überwachungstechnologie und -massnahmen, was - abgesehen vom unsäglichen Leid für die Betroffenen - für mich eine zentrale Schadenfolge des Terrors ist. Um so zentraler sind klare gesetzliche Grundlagen und Transparenz, wozu auch gehört, dass auch von der Überwachung betroffene Unschuldige später über die durchgeführte Massnahme informiert werden. Zum Argument von peter meier1, wonach "normale" NutzerInnen (was heisst das eigentlich konkret?) nichts zu befürchten hätten: Es ist so alt wie falsch. Warum das so ist, wird bspw. auf http://blog.amnesty.de/aktuelles/2015/06/04/7-gruende-weshalb-ich-habe-nichts-zu-verbergen“-die-falsche-reaktion-auf-massenueberwachung-ist.html erklärt. Nicht vergessen werden sollte aber auch, dass die meisten sensiblen Daten ganz legal gesammelt werden, weil sie von uns freiwillig an Google und Co geliefert werden! Mit diesen Daten wird viel Geld verdient, und eine Garantie für nichtmissbräuchliche Verwendung gibt es nicht. Hier besteht ein gewaltiges Sensibilisierungsdefizit, und wer Bescheid weiss, verdrängt die Erkenntnis oft, weil er/sie nicht auf Annehmlichkeiten des Internet verzichten will oder zu bequem ist, sich zu schützen.

    Zur Diskussion
  • Kabarettist Dieter Hildebrandt ist gestorben

    Als ob dieser Tag nicht schon trübe genug wäre, bringt er diese traurige Nachricht. Mit Dieter Hildebrandt verschwindet einer der wirklich ganz Grossen des politischen Kabaretts, der ja auch im "Fauteuil" am Spalenberg zuweilen Station machte. Jammerschade, ich werde seine bissigen, geistreichen und treffenden Analysen von Gesellschaft und Politik schwer vermissen.

    Zur Diskussion
  • 365 Zaubereien: Tag 365

    Lieber Florian War wirklich ein ganz tolles Projekt, die 365 Zaubereien! Habe immer mal wieder reingeschaut und war sogar einmal live dabei. Besonders verblüffend war natürlich stets die grosse Nähe zum Publikum, das Dir aus allen Winkeln perfekt auf die Finger schauen konnte - und dennoch den Durchblick nie erlangte... - eine Superleistung! Herzlichen Dank und alles Gute für den weiteren magischen Weg!

    Zur Diskussion