DM
  • Auch der «Vegiman» scheitert: Kanton geht beim Feldberg-Kiosk über die Bücher 

    Bisher war jedes Konzept am Bedürfnis vorbei. Eigentlich verkehren dort schon viele Menschen, aber ob die nur nachmittags irgendwelche Hipsterbrötchen für 7 Franken essen wollen?

    Zur Diskussion
  • Hartmannswiller-Kopf: ein Besuch auf dem Menschenfresser-Berg

    Vielen Dank für diesen Beitrag!

    Zur Diskussion
  • Mohrenköpfe, Marschmusik und Pöbeleien

    Es tut mir Leid für die Tageswoche, aber ich kann ihr nicht komplett vertrauen. Sie hat zu oft, zu klar, politisch Stellung bezogen, da befürchte ich, dass auch in gewissen Artikeln Dinge überhöht werden. Dies einfach als Feedback zu diesem Artikel, so ist mein Empfinden.

    Zur Diskussion
  • Hier kommen Velofahrer in Basel zu Fall

    @M Cesna: absolut! Spalentor Richtung Bahnhof, eigentlich schon ab Johanniterbrücke aufwärts ist teils lebensgefährlich, am Schlimmsten ist es, wenn der Spalentorweg abgeht nach der Bushaltestelle und die Autofahrer es nicht einsehen, dass das Fahrrad auch Platz braucht. An der Stelle hab ich schon hunderte male gezittert... Übrigens habe ich mir vor 10 Jahren auch den Ellbogen gebrochen nahe Klybeckstrasse, als mir ein Taxi die Vorfahrt genommen hat und ich vom Fahrrad fiel. Das habe ich auch nie gemeldet, der Taxifahrer ist nicht einmal ausgestiegen...

    Zur Diskussion
  • Unsere Chirsi-Pflücker aus Polen

    Im Artikel steht: Sie arbeitet hier 2-3 Monate und kann davon in Polen 6 Monate leben. Ich möchte nicht wissen, wieviel von dem Brutto wirklich übrig bleibt, wenn Kost, Logis, Abgaben, Fahrtkosten weg sind. Klar, anscheinend lohnt es sich noch, aber sicher weit weg vom Bankdirektor...

    Zur Diskussion
  • Eltern ratlos: Kita muss aus HdM-Haus raus

    Als beim Bau des "Vogelnestes" für die Olympiade in China Dutzende Bauarbeiter starben oder bei der Elbphilharmonie hunderte Millionen Euro dazu kamen, mussten "Herzog irgendwas" auch den Kuchen schlucken. Was ist da eine Kita? Wenn ich Millioenen verdienen würde, würde ich das Geld auch sinnvoll investieren. Die Kita dort habe ich schon lange als teure Angelegenheit vermutete

    Zur Diskussion
  • Ist Basel wirklich auf dem Weg zum Veloparadies?

    Ich bin gestern morgen quer durch Basel am SBB vorbei über Binningen, Bottmingen, etc. bis Biel-Benken mit dem Fahrrad hin und zurück gefahren. Für 5 Sekunden Zeitgewinn, werden Leben gefährdet... Es ist teils lebensgefährlich! Man wird knapp überholt, ausgebremst, an den Rand gedrängt. Dies als täglichen Arbeitsweg wäre mir zu riskant. Fahrrad- und Autoverkehr muss komplett entflochten werden, sonst macht das keinen Sinn.

    Zur Diskussion
  • Wie ein IV-Bezüger wegen eines Lächelns seine Rente verlor

    Herr Cesna, ich denke, Sie sind hier der Laie. Ganz klar kann von einem Lächeln auf den inneren Zustand geschlossen werden. Gehen Sie doch mal in ein Spital und besuchen Sie Menschen mit Schmerzen... Und ja, dies gilt auch für Südländer... Und was Ihre schon 2 mal geäusserte These angeht, man könne nicht lange eine kranke Fassade aufrecht erhalten: Googlen Sie dch mal nach IV-Betrügern. Da gibt es Fälle, die haben es sogar Jahrzente durchgezogen...

    Zur Diskussion
  • Basel schickt den inneren Schweinehund zum Frühjahrsputz

    Es sind ganz wenige die Ihren Müll auf die Strasse werfen und diese haben das so in der Kinderstube gelernt und werden das wohl nie ablegen, nicht mal durch schmerzhafte Strafen. Vielleicht wenn man deren Kinder erreicht, damit die die Alten erziehen. Aber Appelle interessieren diese Menschen einen Dreck...

    Zur Diskussion
  • Der Diesel-Bschiss sorgt auch in Basel für dicke Luft

    Ich stehe jeden Morgen an der Feldbergstrasse und warte auf den Bus. Mir kam auch schon der Gedanke, dass das nicht gesund sein kann. Allerdings stören mich die Raucher, die natürlich immer mitten unter den Wartepulk stehen müssen, fast mehr. Was schädlicher ist, weiss der Himmel... Basels "Anti-Auto-Politik" unterstütze ich voll und würde mir wünschen, die Dinger noch mehr aus der Stadt rauszuhalten. Ich mache manchmal ein Spiel wenn ich im Bus sitze: Ich zähle von 1 aufwärts bei allen Autos die vorbeifahren und in denen nur eine Person sitzt. Mein persönlicher Rekord ist 22. Das kann nicht sein sowas! Auto fahren ist zu billig und die Situation das Auto zu nutzen, wohl noch zu positiv gestaltet. Den ÖPNV weiter ausbauen und Parkplätze abbauen muss das Ziel sein! Lebensqualität für alle, nicht für Einzelne!

    Zur Diskussion