DM
  • Das Fernsehen ist noch älter als seine Zielgruppe – nämlich tot

    Der Autor trifft genau das Niveau der meisten neuen Medien in seinem Artikel. Schlecht recherchiert, immer mal wieder obskure poitische Botschaften ohne Substanz dazwischen, eine Prise Verschwörungstheorie (klar, die Wutbürger bestimmen die Meinungspresse...) und noch schön prollig populistisch andere Bevölkerungsgruppen beleidigen und verunglimpfen. Er will egomane Influencer sehen, Medienhuren im Dienste der Werbewirtschaft, deren geistiger Horizont selten über Ihren Lippenstift oder ihre Baseballkappe gehen. Das hochwertige Fernsehen aus Deutschland wird vollkommen ausgeklammert, wqhrscheinlich hat der Schreiber noch nie davon gehört (arte, 3sat, Phönix, etc.) Womit er allerdings recht hat: SRF sendet wirklich fast nur Dinge, die mich überhaupt nicht interessieren, die ich so gut wie nie anschalte.

    Zur Diskussion
  • Einheimische bleiben fern, dafür besuchen immer mehr Auswärtige die Herbstmesse

    Ich erinnere mich noch gut an ein Interview einer Standbesitzerin vor ein paar Jahren, es ging um den gesunkenen Umsatz in den Messehallen. Dabei hat sie sich verplappert und gemeint, sie müsste ja in diesen 2 Wochen das Geld für ein halbes Jahr verdienen... Also scheinen die Margen nicht sooo schlecht zu sein...

    Zur Diskussion
  • Die Stinkkäfer aus China ziehts in unsere warmen Stuben

    Ich habe die seit Jahren auf dem Balkon. Letztes Jahr habe ich mal einen Käfer aus Versehen mit dem Staubsauger eingesaugt. Die unglaubliche Stinkerei dabei werde ich nie vergessen. Er hat wohl vor Stress alles versprüht, was er hatte und das wurde schön durch die Staubsaugerabluft in den Raum geschossen. Also unbedingt NICHT nachmachen!

    Zur Diskussion
  • Verhüllte Muslimfeindlichkeit

    Also hier im Kleinbasel habe ich schon öfters eine Burka gesehen. Ob das immer die gleiche Dame ist, kann ich allerdings schwer beurteilen. Und ja, ich empfinde dabei ein deutliches Unwohlsein, da man klarer eine patriarchalische Verwirrung nicht darstellen kann.

    Zur Diskussion
  • Auch der «Vegiman» scheitert: Kanton geht beim Feldberg-Kiosk über die Bücher 

    Bisher war jedes Konzept am Bedürfnis vorbei. Eigentlich verkehren dort schon viele Menschen, aber ob die nur nachmittags irgendwelche Hipsterbrötchen für 7 Franken essen wollen?

    Zur Diskussion
  • Hartmannswiller-Kopf: ein Besuch auf dem Menschenfresser-Berg

    Vielen Dank für diesen Beitrag!

    Zur Diskussion
  • Mohrenköpfe, Marschmusik und Pöbeleien

    Es tut mir Leid für die Tageswoche, aber ich kann ihr nicht komplett vertrauen. Sie hat zu oft, zu klar, politisch Stellung bezogen, da befürchte ich, dass auch in gewissen Artikeln Dinge überhöht werden. Dies einfach als Feedback zu diesem Artikel, so ist mein Empfinden.

    Zur Diskussion
  • Hier kommen Velofahrer in Basel zu Fall

    @M Cesna: absolut! Spalentor Richtung Bahnhof, eigentlich schon ab Johanniterbrücke aufwärts ist teils lebensgefährlich, am Schlimmsten ist es, wenn der Spalentorweg abgeht nach der Bushaltestelle und die Autofahrer es nicht einsehen, dass das Fahrrad auch Platz braucht. An der Stelle hab ich schon hunderte male gezittert... Übrigens habe ich mir vor 10 Jahren auch den Ellbogen gebrochen nahe Klybeckstrasse, als mir ein Taxi die Vorfahrt genommen hat und ich vom Fahrrad fiel. Das habe ich auch nie gemeldet, der Taxifahrer ist nicht einmal ausgestiegen...

    Zur Diskussion
  • Unsere Chirsi-Pflücker aus Polen

    Im Artikel steht: Sie arbeitet hier 2-3 Monate und kann davon in Polen 6 Monate leben. Ich möchte nicht wissen, wieviel von dem Brutto wirklich übrig bleibt, wenn Kost, Logis, Abgaben, Fahrtkosten weg sind. Klar, anscheinend lohnt es sich noch, aber sicher weit weg vom Bankdirektor...

    Zur Diskussion
  • Eltern ratlos: Kita muss aus HdM-Haus raus

    Als beim Bau des "Vogelnestes" für die Olympiade in China Dutzende Bauarbeiter starben oder bei der Elbphilharmonie hunderte Millionen Euro dazu kamen, mussten "Herzog irgendwas" auch den Kuchen schlucken. Was ist da eine Kita? Wenn ich Millioenen verdienen würde, würde ich das Geld auch sinnvoll investieren. Die Kita dort habe ich schon lange als teure Angelegenheit vermutete

    Zur Diskussion