DS
  • «Olymper» sprengen die Comité-Fesseln

    Die Olymper sind keine Clique, sondern eine Fasnachtsgesellschaft! Aber das wissen die anscheinend nicht mal selber mehr (vorbehältlich einer Statutenänderung; war in den 70er mal Mitglied)

    Zur Diskussion
  • Im Plaza fällt der letzte Vorhang

    Herrgott! Werden die bz und die Tageswoche in Zürich produziert und wir wissen das einfach noch nicht? Das Plaza-Kino hat seinen Eingang an der Stänzlergasse! Und eine Seite der Fassade an der Steinentorstrasse! Nix und null Steinenvorstadt! Dort hat es bis heute noch 3 Kinos: Das Küchlin, das Rex und das Capitol. Schon mal zu Fuss durch Basel gelaufen, liebe Redaktionen?

    Zur Diskussion
  • Der Claraturm kann kommen

    Ich sage nicht, man soll den Turm einfach trotzdem bauen! Das Volk könnte mit meinem Vorschlag nochmals neu darüber befinden. Ich bin also nicht undemokratisch. Gescheiter werden darf man sowieso immer! Aber vielleicht erledigen sich diese Turmbauten zu Basel ja bald von selbst. Die "Baselworld" ist am Serbeln, da frage ich mich, ob all diese Investitionen am Messeplatz noch getätigt werden. Und wie war das mit dem Kunstmuseum-Parking?

    Zur Diskussion
  • Der Claraturm kann kommen

    Fehler: ein Teil eines Satzes ist mir rausgefallen: Anstelle des jetzigen Messe-Parkhauses ist ein weiteres Hochhaus geplant. Sorry

    Zur Diskussion
  • Der Claraturm kann kommen

    Es gäbe nur einen Weg, die Warteckhäuser zu erhalten und den Claraturm doch noch zu verhindern: Eine Volksinitiative, welche die Umzonung der Warteckhäuser in die Schutzzone verlangte. Wenn das Volk dem zustimmte, dann wäre der Claraturm Geschichte. Leider findet sich keine Partei oder Vereinigung, die das an die Hand nimmt. So wird der Messeplatz nach den bald überflüssigen "Baselworld"-Hallen und dem an der Stelle des Parkhauses (dem die ganze heutige Kastanien-Baumreihe entlang des Gebäudes weichen muss) auch noch den vielleicht auch leerstehenden Claraturm schlucken müssen. Aber wer keinen Weitblick, keine Perspektive hat, wird sich am "Aussichts-losen" Schattenloch Messeplatz nicht stören.

    Zur Diskussion
  • 95 Thesen gegen den digitalen Ablasshandel

    Was mich wundert, ist, dass die SVP anscheinend nichts gegen diese fremden Digital-Vögte aus dem Ausland einzuwenden hat.

    Zur Diskussion
  • Verkehrte Welt: So reden Messe und Kanton das Baselworld-Fiasko schön

    Das Ganze steht doch im Zeichen der CO2-Reduktion: Weniger Gäste, weniger Emissionen durch Flugzeuge und Autos. Dank der neuen Baselworld-Strategie erreichen wir z.B. das Ziel der Städte-Initiative früher. Warum die mch-Group (dieser Name dient einer besseren Verankerung der Firma bei der Basler Bevölkerung, welche u.a. die neuen Hallen bezahlt hat) dieses Plus in der Medienmitteilung nicht erwähnt, ist mir schleierhaft...

    Zur Diskussion
  • Patrick Fassbind: «Dass einem der Tod gewünscht wird, gehört dazu»

    Diese Sendung war doch eine Katastrophe! Wie hätte man sich denn eine Meinung bilden sollen, wenn man keine Details kennt!? Ok, dieser Fassbind überzeugte nicht. Zu nervös. Und auch Rigozzi nicht. Wenn am Telefon von "wir" gesprochen wird, müsste sie fragen, wer ist "wir"! Auch der Film war dilettantisch, liess nach allen Seiten Fragen offen. Tipp: Format einstellen, bis man entsprechende Profis gefunden hat

    Zur Diskussion
  • Die Suche nach einem neuen Direktor für das Naturhistorische Museum harzt

    Ja ,klar, in Basel haben wir mehr tropisch heisse Tage als z.B. in der Karibik. Da müssen wir die Verarschitektur schon anpassen

    Zur Diskussion
  • Die Suche nach einem neuen Direktor für das Naturhistorische Museum harzt

    Kann mir mal jemand die Metapher "urban" erklären, bei welcher die Links-Grünen heute wie die Bürgerlichen bis heute gegenüber der Armee immer Achtungsstellung einnehmen? Was soll beim Bahnhof St. Johann an diesem Betonklotz "urban" sein, wenn alle Terrassen (im Gegensatz zur Coop-Filiale) gegen Norden ausgerichtet sind?! Sünnelen - forget it! Blumen aufstellen - forget it! Aber wenn man's nach "des Kaisers neue Kleider" urban nennt, dann ist das alles super. Die armen Kinder dieser Ideologie!

    Zur Diskussion