• Wir müssen nicht mit Faschos reden!

    Was meinst du damit, «nimm dich selber an der Nase?». Schreib Klartext oder halt die Schnauze

    Zur Diskussion
  • Wir müssen nicht mit Faschos reden!

    «Nazis sind Nazis, weil sie welche sein wollen.» Wiglaf Droste vor über 20 Jahren. Seither ist nicht viel in die richtige Richtung passiert. Im Gegenteil. Mit Nazis reden? hier nachhören: https://youtu.be/nupzSsJ43m8

    Zur Diskussion
  • Eskalation unter der Dreirosenbrücke – das sagt ein Augenzeuge

    völliger Quatsch, Herr Meier. Wenn Sie einen Millimeter vom Bild eines braven (Basler) Bürgers abweichen, sind Sie für Polizisten schlicht der letzte Dreck (links, Ausländer, Junkie, Sozialschmarotzer). Mein Erfahrung, meine Beobachtung, seit 25 Jahren in Basel. Sie träumen, Herr Meier.

    Zur Diskussion
  • Eskalation unter der Dreirosenbrücke – das sagt ein Augenzeuge

    «ob die Polizisten auch ein schlechtes Gewissen haben?» – Machen Sie Witze??? Schikane und Schmerz zufügen ist ihr Hobby bzw. ihr Berufsstolz! Ich könnte ganz andere Stories erzählen. Mach ich aber nicht. – Und wegen Beschwerde einreichen: machen Sie's nicht, Herr Gfeller. Sie haben sofort eine Gegenanzeige der Polizei am Hals und noch nie – noch NIE! – wurde ein Polizist wegen einer solchen Beschwerde verurteilt. Die Beschwerdeführer aber sehr wohl.

    Zur Diskussion
  • Ich, der Expat

    Gehts noch? Ist Fasnacht das einzige, was Ihnen einfällt, um sich in Basel willkommen(ener) zu fühlen?? Ich bin Ostschweizer und lebe seit über 25 Jahren in Basel. Meine Erfahrung: Basel lebt und profitiert sehr viel mehr von den Zugezogenen (auch aus der Restschweiz, auch aus der Region) als von klischierten Bräuchen wie der Fasnacht. Wenn schon: der FCB.

    Zur Diskussion
  • Was die Jugend über die alten Grössen der Basler Musikszene denkt

    Der Schreibstil der jungen Leute hier erinnert mich an Pausenhof-Genöle. Und nicht an Journalismus. Nur jung sein allein reicht für gar nix, sorry. Ansonsten: gute Idee!

    Zur Diskussion
  • Nichts mit Cocktails: Eröffnung der Hafenkran-Bar verzögert sich

    Immerhin schafft es Lutz wiedermal, die Behörden als böse Verhinderer hinzustellen ... Übrigens: Wer etwas weiter den Hafen hinaufspaziert, findet jede Menge cooler Orte, um etwas zu trinken und sich gut zu fühlen. #Marina

    Zur Diskussion
  • Wo sind die 20 Jahre hin, Dude?

    You're entering a world of pain (Walter Sobchak). Grossartig, danke für die Würdigung. Unbedingt erwähnenswert noch: die Taxi-Szene, the fucking Eagles. (Youtube search: The Big Lebowski - I hate the fuckin' Eagles)

    Zur Diskussion
  • SDA-Abbau: Das sind die Folgen für das Büro Basel

    Wenn das tatsächlich stimmt, dass grundsätzliche einfach alle Ü60-MitarbeiterInnen gehen müssen, dann braucht es eigentlich nur 1 einzige Entlassung: Die von CEO Schwab. Eine solche Altersguillotine ist schlicht menschenverachtend.

    Zur Diskussion
  • Zigi aus! Am 1. Februar tritt das Rauchverbot am Bahnhof SBB in Kraft

    Ich werde trotzdem rauchen auf dem Perron. Was wollt ihr tun? Mich erschiessen?

    Zur Diskussion