DQ
  • Einkaufstourismus kostete Basel am meisten Stellen im Detailhandel

    Lustigerweise interessiert das nicht so sehr. Es ist doch nicht so schlimm, dass Verkäufer/innen ihren Job aufgrund des Einkauftourismus verlieren oder dass in 5-10 Jahren wahrscheinlich kein Verkaufspersonal bei Detailhändler mehr benötigt wird, weil alles automatisiert werden kann. Viel wichtiger ist, dass mit der USRIII keine Konzerne abwandern, denn dann erst gehen die wirklich schlimmen Stellen verloren. All die vielen Rechnungsprüfer bei der PWC und co. die dann plötzlich keine Aufträge haben.

    Zur Diskussion
  • Die Kinder Tells geben die Waffe nicht aus der Hand

    Edit: Laut ihrer 1 zu 1 Korrelation bedeutet das, dass eine Gesellschaft erst zu 100% frei ist, wenn 100% der Bevökerung bewaffnet ist. Freiheit kann per Definition nicht an eine Bedingung (Waffenbesitz) gekoppelt werden.

    Zur Diskussion
  • Die Kinder Tells geben die Waffe nicht aus der Hand

    Lieber Herr Fischer Wer sind denn diese mächtigen, denen Sie und einige andere Waffen besitzer heroisch entgegentreten und auch meine Freiheit sicherstellen? Herzlichen Dank an dieser Stelle für den mutigen Einsatz. Weiter wäre ich noch gespannt auf etwas repräsentatives, welches Ihre Aussage mit der (positiven?) Korrelation stützt. Falls keine Vorhanden ist, melden Sie sich doch bitte bei der Waffenlobby der Vereinigten Staaten, dort werden Menschen wie Sie gebraucht.

    Zur Diskussion
  • «Immer wieder werden Kinder wegen ihrer Allergie gemobbt»

    Da Sie erst mittelfristig mit diesen Ereignissen rechnen, können Sie wohl bis es so weit ist an Ihrer Schule noch Nüsse essen. Danach können Sie sich ja politisch betätigen und bspw. beantragen dass diese "Schwerbehinderten" von der Gesellschaft separiert werden und in ein Lager verfrachtet werden. Ganz gut wäre, wenn man sie noch markieren könnte, damit Sie auch von weitem erkennen, dass es sich um eine "Schwerbehinderte" person handelt (vielleicht eine gelbe Erdnuss?). Vielleicht zeigen Sie jedoch mittelfristig etwas Toleranz und verstehen, dass man auch "auf eine Hand voll" rücksicht nehmen kann.

    Zur Diskussion