DB
  • Auch eine emanzipierte Frau kann Kopftuch tragen

    Genau, ich bin ganz Ihrer Meinung. Danke für Ihren unaufgeregten Kommentar. Ich bin für soziale Diversität in jeder Hinsicht!!! Das Leben ist schliesslich bunt und nicht nur schwarz-weiss.

    Zur Diskussion
  • Lust auf Gefühle? Probieren Sie etwas Neues aus

    Liebe Frau Fopp Danke für diesen peppig geschriebenen Artikel, der mit seinen hilfreichen Infos und Anleitungen auch noch geistreich und mit einer gewissen Selbstironie daherkommt. Mehr gibt es nicht zu sagen, zumal ich jetzt üben gehe.........

    Zur Diskussion
  • 120’000 Zuschauer an diesjähriger Basel Tattoo

    Hallo Herr Julliard Hat es den Tattoo-Organisatoren nun komplett ins Hirn geschneit? Letzten Samstag gegen 21.30 wurden wir (in Oberwil) mit Getöse von 9 Kampfjets überflogen, nicht einmal, nein mehrere Male. So unerwartet wirkte das Ganze sehr bedrohlich und unheimlich. Im Nachhinein habe ich dann herausgefunden, dass dies eine Schnapsidee Ihres paramilitärischen Musikantenstadls war. Originaltext Homepage: „Insbesondere an der Derniere durften die Gäste zu Showbeginn den spektakulären Überflug des PC-7-Staffelteams der Schweizer Luftwaffe erleben“ Ja wirklich spektakulär, wenn 9 kerosinverschwendende Lärm- und Dreckschleudern über dicht besiedeltes Gebiet donnern. Es ist enorm heimelig, wenn man nach den Nachrichten über ein abgeschossenes Zivilflugzeugen und (Bürger)krieg in der Ostukraine und dem aktuell stattfindendem Massenmord im Gazastreifen, sowie den vielen weiteren Kriegs- und Konfliktherden weltweit (es sind momentan so viele, wie seit langem nicht mehr!!!), sich dann live auch noch die eigene Luftwaffe über den Kopf fliegen lassen darf. Herzliche Gratulation! Militärmusik mag als friedlich durchgehen, bei Luftshows von Luftwaffen-Staffelteams über dicht besiedeltem Gebiet und bei Eindunkelung fällt dies schon schwerer. Was hätten Sie gemacht, wenn es zu einem Absturz oder Kollision gekommen wäre? Ein internationales Medley von „ich hatt‘ einen Kameraden“ angestimmt und ein paar Böllerschüsse abgeschossen?

    Zur Diskussion
  • Eklat bei Schulz-Rede im israelischen Parlament

    Was hat (durchaus) berechtigte Kritik an der israelischen Siedlungspolitik und der ungerechten Behandlung der Palästinenser mit "Hetze gegen die Juden" (sprich Antisemitismus) zu tun? Die selektive Wahrnehmung grassiert wohl eher bei diesen Leuten.

    Zur Diskussion
  • Deplatzierte Gedanken zum Volksentscheid

    Der Text ist in seiner Frechheit sehr erfrischend. Und die humorlosen Reaktionen zum Grölen!!! Selten so gelacht! Danke Herr Beck......

    Zur Diskussion
  • Neueröffnung der Poststelle Basel 8 an der Güterstrasse

    ich bin etwas verwirrt: heisst die renovierte Poststelle wie vorher 18 oder 8? Der Titel sagt das eine, der Text etwas anderes. Und welche Tüten musste die Poststelle an der Sempacherstrasse schliessen? Etwa Wundertüten?

    Zur Diskussion
  • Daniel Vasella erhält eine Viertelmillion jährlich

    Eigentlich ein Pappenstiel im Vergleich zu dem, was er für seine "Übergangs-Dienstleistungen erhält: "Der ehemalige Novartis-Verwaltungsratspräsident Daniel Vasella wird in einer Übergangszeit mit Barwerten und einem Aktienpaket entschädigt. Er erhält für «Übergangs-Dienstleistungen» in diesem Jahr 2,7 Millionen Franken sowie Aktien im Wert von 2,2 Millionen. Für die Kalenderjahre 2014, 2015 und 2016 wird ihm zudem ein Gesamthonorar von mindestens 250'000 Dollar garantiert. Er erhält pro Beratertag 25'000 Dollar, mindestens aber eine Viertelmillion Dollar pro Jahr. Zudem wird er Ehrenpräsident der Firma. Nach Schätzungen hat er seit 2000 fast 400 Millionen Franken bei dem Pharmakonzern kassiert." (Quelle srf.ch ) Wahrlich eine Vase(lla) ohne Boden!!!!!!!!!!!!!!!

    Zur Diskussion
  • Kein Kommentar

    Nomen est omen: Rob and invest = Robinvest

    Zur Diskussion