• Studie: Intellektuelle Fähigkeiten lassen bereits ab 45 nach

    Meine Güte, nur noch gut ein halbes Jahr, dann wird bei mir also der stetige Abbau einsetzen. Was soll ich mit dieser Gnadenfrist am sinnvollsten anfangen? Vielleicht ein paar weitere solcher Studien lesen? ;-)

    Zur Diskussion
  • Stille Nacht, heiliger Platz

    ...ist für mich die Haltung der Kirche. Statt sich zu öffnen und die Gelegenheit zu ergreifen, die Menschen einzuladen und mit ihnen in Beziehung zu treten, die durch eine vermehrte "weltliche" Nutzung des Münsterplatzes in ihrer Nähe Zeit verbringen, sieht es fast so aus, als sehe sie am liebsten um die Kirche herum (und in der Kirche?) bloss Leere. Weshalb zB. nutzte die Kirche nicht die Gelegenheit des eben zuende gegangenen Weihnachtsmarktes auf dem Münsterplatz, dort einen Stand zu betreiben. Man hätte ja nicht unbedingt Souvenirs verkaufen müssen, aber zB. Kaffee/Tee und Gebäck und Gespräche anbieten können. Die Stimmung jedenfalls war schön und trotz des vermuteten und ach so bösen Kommerzes friedlich und fröhlich. Stattdessen wurde der Markt einfach "geduldet" und eine Chance, wieder näher zu den Menschen und ihrer Lebenswelt zu rücken, verpasst. Schade irgendwie....

    Zur Diskussion
  • Die böse Zunge

    ...ist nicht Wessels Zungenrausstrecker, sondern das "Gschtürm", das daraus gemacht wird. Meine Güte, ist sachliche Kritik denn so schwierig? Danke für den guten Artikel!

    Zur Diskussion
  • Die St. Jakobshalle darf saniert werden

    @Michael Frei: Sehr richtig! Schade, dass die Ballonhalle nicht realisiert werden konnte. http://www.svbasel.ch/files/uploads/256.pdf

    Zur Diskussion
  • Zehn goldene Regeln für Zugreisende

    Auffällig: Es gibt scheinbar immer mehr Regeln. Die Leute scheinen immer weniger Selbstverantwortung zu übernehmen, wenn sie sich in der Öffentlichkeit bewegen. Man tut all das, was nicht explizit verboten ist, egal, ob das irgendwas mit gesundem Menschenverstand zu tun hat. Für mich stellt sich jetzt einfach die Frage, welches der beiden Phänomene das andere ausgelöst hat.

    Zur Diskussion