FS
  • Ein Omlin macht noch keinen Sommer

    Man kann (wie Christoph Kieslich) überall ein Haar in der Suppe finden. Oder man kann frohlocken darüber, dass der FCB wieder mal die Kurve genommen habe. Besser vermutlich halten wir uns an die alte Wahrheit von Eduard Mörike (1804-1875): "Wollest mit Freuden Und wollest mit Leiden Mich nicht überschütten! Doch in der Mitten Liegt holdes Bescheiden." Holdes Bescheiden - ein grossartiges Wort, woran sich zu erinnern und das zu beherzigen bisweilen nicht schlecht wäre ...

    Zur Diskussion
  • Mission misslungen: Bacon und Giacometti finden einfach nicht zusammen

    Wozu die ... nun ja: reisserische? um Aufmerksamkeit buhlende? ... Überschrift einer angeblich misslungenen Mission, wenn doch diese Ausdrucksweise im zweitletzten Abschnitt flugs wieder korrigiert wird? Meines Erachtens gibt es die Gemeinsamkeiten sehr wohl, aber ich bin sicher, dass Ulf Küster, der Ausstellungsmacher, der uns einmal mehr mit einer einmalig faszinierenden Ausstellung beglückt, niemals so eindimensional "nur" Gemeinsamkeiten dieser beiden unvergleichlichen Figuren der Kunstwelt des 20. Jahrhunderts aufzeigen wollte, sondern mit der ihm eigenen Differenziertheit diese beiden Künstler einander gegenüberstellte (und in bisschen dieser Differenziertheit hätte Dominique Spirgi nicht schlecht angestanden!).

    Zur Diskussion
  • Acht Jahre Markus Somm – was für Zürich übrig bleibt

    Sehr geehrter Roland Stark, 1. Das Goethe-Zitat ist wirklich STARK. 2. Ein etwas weniger ausführlicher Kommentar der beiden TagesWoche-Journalisten hätte, da bin ich einverstanden, genügt. 3. Das Sie sich für Kolumnen in Somm's BaZ hingaben, verstand ich nie, verstehe es auch heute noch nicht - aber mit 65 Jahren weiss ich, dass man nicht alles verstehen kann. 4. Ich bin auch SP-Mitglied, bringe es aber bloss auf ca. 15 Jahre Mitgliedschaft (was die von Ihnen erwähnten 120 Jahre sollen, bleibt mir unerschlossen). Ich denke, wir können zufrieden sein, dass das Experiment mit Blocher-Somm nun dem Ende entgegen geht. Mit herzlich-höflichen Grüssen Florian Suter

    Zur Diskussion
  • Das Baselbiet zementiert seine «Ja, aber»-Haltung zur Volluniversität

    Äusserst bedauerlich, dass das Baselbiet so immer provinzieller wird und immer weniger den eigenen Blick über die umgebenden Hügelzüge zu heben imstande ist.

    Zur Diskussion
  • «Heusler und Heitz haben unglaublich viel für den FCB gemacht»

    Einfach ein Klasse-Typ!

    Zur Diskussion
  • Mit dem 2:0 gegen den Europameister geht eine neue Türe auf

    Ein sicherlich netter Kommentar, der aber ... ebenso wenig überbewertet werden sollte! So ist er eben, der ewig unzufriedene Schweizer mit Tendenz zum Nörgeln. Na ja - glücklicherweise gibt es noch andere wichtige Themen...

    Zur Diskussion
  • Lucien Favre: «Dann hat Filipescu bumm, bumm gemacht»

    Entschuldigung - aber hier lese ich wirklich nur peinliche Kommentare. Vor 10 Jahren hat einfach die glücklichere oder cleverere Mannschaft gewonnen. Punkt. Und was danach von Basler "Fans" veranstaltet wurde, war mit einem Wort unwürdig - aber die Tragweite wurde von der FCB-Leitung erkannt, und DAS ist aus meiner Sicht das wichtigste und viel nachhaltiger als irgend ein 200 Seiten dickes Buch, wo - es sei den Zürchern verziehen - in vermutlich etwas larmoyanten Erinnerungen geschwelgt wird (man hat ja als Zürcher Fussballinteressierter sonst derzeit nicht so viel, woran man sich freuen könnte...). Von einem "Wichtigtuer aus dem Tessin" zu sprechen, zeugt nach 10 Jahren nicht gerade von Souveränität...

    Zur Diskussion
  • Klopp nimmt Einladung zurück: «Basel ist nicht bereit für uns»

    Aber Klopp ist und bleibt eine Nummer - und dem kann man wirklich nichts übel nehmen...

    Zur Diskussion
  • Eine Eröffnungsausstellung ohne Gefälligkeiten

    Das habe ich - auch sonntags - soeben ganz anders empfunden. Ich finde "Sculpture on the Move" eine rasante, sehr spannende Ausstellung mit einem äusserst anregenden Rückblick auf die Skulptur der vergangenen 70 Jahre! Ohne Schnickschnack - und damit genau im Geist des überwältigend begeisternden Neubaus!

    Zur Diskussion
  • BDP will Referendum gegen 80-Millionen-Deal – notfalls im Alleingang

    Ich teile die Einschätzung von David Stebler. Mir kommt das so vor, dass eine Partei, die sich wie die BDP gewissermassen im freien Fall in die Bedeutungslosigkeit befindet, krampfhaft bemüht ist, womit auch immer auf sich aufmerksam zu machen. Dass auch der Gewerkschaftsbund "not amused" ist, mag man ihm verzeihen - konstruktiv ist seine Haltung allemal nicht (aber das scheint mir auch nichts wesentlich neues...).

    Zur Diskussion