FB
  • Ueli Maurer übernimmt Finanzen, Guy Parmelin das Militär

    Fragt sich vor was. Gerettet vor den besten Finanzen?

    Zur Diskussion
  • Arbeitgeberverband bezahlt Frehner für Lobbyarbeit

    Wahrscheinlich sollte es »die engen Bande« heissen, das wäre dann die enge Verbindung zwischen jemandem und jemand anderem. Die enge Bande bedeutet aber eher eine kriminelle Vereinigung. Ob da wohl wieder einmal Freud mitspielte?

    Zur Diskussion
  • Eine Welle von Sisimanie überrollt das Land

    Welch einen Deutsch.

    Zur Diskussion
  • Lehrer-Präsident Beat Zemp denkt an Streik

    Treffender als Regula Stämpfli kann ich es nicht sagen, darum lasse ich sie sprechen: »Da rafft ein halbbelichteter Moderator mit öffentlich-rechtlichen Steuergeldern mehrere hunderttausend Franken, während sich das Lehrpersonal, welches sich die eigene Seele aufreisst, um wenigstens einen Hauch von Bildungsfreude an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben, ständig mit fehlenden finanziellen Ressourcen kämpft.«

    Zur Diskussion
  • Lehrer fordern mehr Lohn

    Zu Ihrer Meinung noch ein paar Worte von Regula Stämpfli: »Da rafft ein halbbelichteter Moderator mit öffentlich-rechtlichen Steuergeldern mehrere hunderttausend Franken, während sich das Lehrpersonal, welches sich die eigene Seele aufreisst, um wenigstens einen Hauch von Bildungsfreude an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben, ständig mit fehlenden finanziellen Ressourcen kämpft.«

    Zur Diskussion
  • «Ich weiss um den provokativen Gehalt meiner Arbeiten»

    Es geht nicht darum Aufmerksamkeit zu erregen, es geht nur um die Bauweise, nicht um die Lebensweise armer Leute, ein ästhetischer Entscheid, natürlich ist der Titel »Favela Café« stark, ohne Kontrolle ist es nicht mehr mein Werk, ich weiss auch um den provokativen Gehalt meiner Arbeiten, ich mag nicht, dass sich jemand an mein beendetes Werk anhängt, die Welt ist komplexer geworden, nein gar nicht politisch. Noch selten in Zusammenhang mit »Kunst« so viel Stuss gehört. Herrgott ist der Typ wirklich sein Geld wert?

    Zur Diskussion
  • «Nulltoleranz? Blödsinn!»

    Herr Dürr, wenn Sie Ihre Leute schützen wollen, müssen Sie nicht hinter die Leute stehen, sondern vor sie. Alles andere ist feige. Aber vielleicht wollen Sie ja nur verbal den Kopf hinhalten ...

    Zur Diskussion
  • Polizisten zeigen Partygänger an

    ... Gewalt gegen tanzende Bürger kein Offizialdelikt?

    Zur Diskussion
  • Sicherheitsdirektor Dürr unterstützt das Vorgehen der Polizisten

    kauft ihm den grössten flachbildschirm, oder einen beamer. so kann diese gratis-performance den lieben langen tag laufen lassen. vielleicht kommt ihm dann nach längerer zeit doch noch die erkenntnis, dass nicht alles so lief, wie es sollte. wohl so etwa nach vier Jahren — oder so — vielleicht ...

    Zur Diskussion
  • Das Theater Roxy steht vor Veränderungen

    Neues Personal, neues grosses Büro, noch einige Praktikanten, usw. Schön, dass Herr Heier sooo viiiiiiel Geld mitbringen kann.

    Zur Diskussion