g
  • Dem EuroAirport droht ein Streik

    Ich dachte es gilt das schweizer Arbeitsrecht auf dem EAP, wie kommt es nun, dass sich diese Angestellten nach französischem Recht zum Streik anmelden? (Wäre ein Streik auf unbestimmte Zeit bei laufenden Verhandlungen in der Schweiz rechtens?)

    Zur Diskussion
  • Unterschriftensammlung gegen Kündigung

    Hmm die Aktienverteilung wäre hier noch sehr interessant. Ich gehe davon aus, dass Herr Kopp einen grossteil der Investitionen getätigt hat und daher den grösseren Teil des Aktienkapitals besitzt. Insofern dürfte der VR in einem Jahr sicherlich anders aussehen...

    Zur Diskussion
  • «Geben wir auf? Nein!»

    Streiken ist ja legitim, aber dem Besitzer den Zugang zu seiner Immobilie zu verwehren halte ich doch für Grenzwertig. Wie sieht hier eigentlich die rechtliche Lage aus?

    Zur Diskussion
  • Zwischen Rendite und sozialer Verantwortung

    Herr Martens Der Staat braucht ein gewisses Kapital um seine Aufgaben zu erfüllen. Um dieses zu beschaffen gibt es verschiedene Quellen. Die wichtigste dürften die Steuereinnahmen darastellen, eine andere die Immobiliengewinne. Davon ausgehend, dass die Ausgaben fix sind ergibt sich aus einer Veringerung einer Komponente (Immobiliengewinne) automatisch eine erhöhung der anderen Komponente (Steuern). Wieso genau möchten Sie, dass einige wenige welche bei der ImoBS eine Wohnung mieten subventioniert werden von allen anderen welche dieses Privileg nicht haben? Ich hoffe stark ImmoBS erziehlt die höchstmögliche Rendite und erlaubt dem Staat daduch die Steuern etwas zu senken, was allen statt nur wenigen zu gute kommt.

    Zur Diskussion
  • Ein Viertel aller Schulratspräsidenten tritt zurück

    Laut Homepage ED: Bezahlung Jährlich (Präsident) 2'500.- Arbaitsaufwand jährlich (Präsident) 56h Ergibt einen Stundenlohn von 44.65 Franken. Bei 2064.6 Arbeitsstunden im Jahr entspricht dies einem Jahreslohn von 92'184.40 wenn es eine Vollzeitstelle wäre. Ich würde das Anständig nennen...

    Zur Diskussion
  • Eine Strafe, die alle freut

    Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen Bissig und fein mit feiner Klinge und Bissig aufgrund von Holzhammermethoden... Für mich macht dieser Unterschied viel von der Fasnacht aus...

    Zur Diskussion
  • «Viel Stress, wenig Geld»

    Niemand hat die Angestellten gezwungen den Vertrag zu unterschreiben, niemand hindert Sie an einer Kündigung. Wenn die Ketten niemand finden der für diesen Lohn unter diesen Arbeitsbedinungen arbeitet werden Sie den Lohn automatisch erhöhen. Einen Anspruch darauf ergibt sich daraus aber nicht. Ich schreibe sonst eine Stelle aus als mein persönlicher Buttler, Lohn 1.- pro Monat ohne Sozialleistungen. Ich nehme nicht an, dass ich von Bewerbungen überschwemmt werde...

    Zur Diskussion
  • Immobilien Basel-Stadt lehnt Gespräche ab

    Auf dem Foto der BaZ sind die Grafitis noch nicht vorhanden: http://files.newsnetz.ch/story/2/2/0/22037847/3/topelement.jpg

    Zur Diskussion
  • Immobilien Basel-Stadt lehnt Gespräche ab

    Auf dem Photo der Baz ist das Grafiti noch nicht vorhanden, die Besetzer aber bereits da. Auf dem Photo der Tageswoche sind die Grafitis (neu) da. Schlussfolgerung davon: Die Grafitis entstanden in der Zeit der Besetzer. Ob Die Besetzer selber Grafitis angebracht haben oder nicht, kann ich wirklich nicht beurteilen, aber die Zeitliche Einordnung legt dies oder zumindest die Duldung dessen stark nahe. Kein Meineid sondern eine Meinung und das auf Indizien basiert, wie die meisten Meinungen, da die Gewissheit ein sehr seltenes Gut ist.

    Zur Diskussion
  • Nationalrat will keine grosszügigere Abfederungen für Grossbauern

    Milliarden, Milliarden , Milliarden... Wenn man nur die Bauern und die Armee abschaffen könnte, wir würden im Geld schwimmen...

    Zur Diskussion