G
  • Tsipras: Euro-Austritt wäre Gefahr für Stabilität Südosteuropas

    Stimmt. Ich wollte auch mal was updaten. Hat auch nicht geklappt. So was kommt vor.

    Zur Diskussion
  • Die Hoffnung ruht auf Zweiertickets

    Wir werden Zeugen eines historischen Vorgangs: Als erster lässt der «Beispielkanton» Baselland Wahlen offen «bespielen». Diese Farce wird tatsächlich in die Geschichte eingehen.

    Zur Diskussion
  • Gegenüber Pegida darf es kein Verständnis geben

    Ich verstehe Ihre Aufregung nicht. Deutschland ist eine gefestigte parlamentarische Demokratie, ein Rechtsstaat und sehr weit davon entfernt, rassistische Strukturen zu verfestigen. Sie sagen es selbst: Diese gesellschaftliche Auseinandersetzung ist nichts anderes als ein «Sturm im Sendegefäss», medial aufgebaut im Spannungsfeld zwischen Demonstration und Gegendemonstration. Aber auch die hysterische Gegenreaktion auf jeden Zwergenaufstand hat etwas Reinigendes: Sie bietet die wohlfeile Gelegenheit, die Empörung über die eigene Ohnmacht auf ein feindliches Ziel zu richten.

    Zur Diskussion
  • Bezirksgericht Andelfingen ZH spricht SVP-Politiker Schlüer frei

    «Schwarzenbächleins» rechter Stinkefinger. Ein Leben lang hetzt er ungestraft Bluthunde, aber wenn es darum geht, zu erklären warum, windet er sich wie ein Wurm. Leider hat das Gericht recht. Er wurde ja nicht für seine Lebensleistung beurteilt.

    Zur Diskussion
  • Gegenüber Pegida darf es kein Verständnis geben

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Sie auf einem persönlichen Kreuzzug sind. Nichts dagegen. Aber das sind andere auch.

    Zur Diskussion
  • Gegenüber Pegida darf es kein Verständnis geben

    Nein. «Xenophobie» ist der kleinste gemeinsame Nenner verschiedener Gesellschaftsschichten, wenn die sich in ihrer Lebensart bedrängt fühlen, obwohl sich ihre «Lebensarten» deutlich voneinander unterscheiden. Das alles ist schlicht und einfach Protest gegen die Zustände, am kleinsten, gemeinsamen Nenner festgemacht. Er ist wie ein Wintersturm: Kommt und geht blitzschnell.

    Zur Diskussion
  • Politshow störte die Andacht für die Opfer

    «Ihnen allen errichte ich in meinem Haus und in meinen Mauern ein Denkmal, ich gebe ihnen einen Namen, der mehr wert ist als Söhne und Töchter: Einen ewigen Namen gebe ich ihnen, der niemals getilgt wird.» Sie haben das Recht dazu. Aber haben Sie auch die Pflicht?

    Zur Diskussion
  • Bilaterale sind wichtiger als SVP-Zuwanderungsinitiative

    Im Gegenteil: Die Angst hat die Vernunft überwunden.

    Zur Diskussion
  • Schweizergeschichte zwischen Vernachlässigung und Überbewertung

    Maya, es ist ganz einfach: Weil wir die Vergangenheit hatten, haben wir die Gegenwart, so wie sie ist. Auch unsere Gegenwart wird Vergangenheit sein und die Zukunft ist immer unbekannt. Und deshalb nehme ich zum Allgemeinplätzchen backen immer die Mischungen von Dr. Oetker. Seit 1891 ist dieser Name unverändert und garantiert einwandfreie Qualität.

    Zur Diskussion
  • Erfolgreiches Polit-Engagement ist bloss einen Klick entfernt

    «... dass über die Hälfte der Unterstützer aus dem Ausland kommt». So viel zur Relevanz solcher Befragungen. Neulich bei «Negishi»: Hab' grad' «Save the Whales» online unterstützt. Jetzt hab' ich aber Hunger.

    Zur Diskussion