HRG
  • Auf eine Intrige mit Herr und Frau Fasnacht

    Ein wunderschöner Bericht, welcher auch bei mir Vergangenheit aufleuchten lässt. Als Auslandschweizer wird es im 2013 meine 50. Fasnacht als Aktiver werden. Nicht nur das Intrigieren ist ausgestorben, nein, auch das Publikum an den Strassenrändern hat sich massiv verändert!! Sämtliche Fasnächtler werden als Waggis betitelt und ausser "hesch mir au Ebbis" ist die Konversation AUS!! Plaketten werden immer seltener. Manchmal kommt es mir vor, als wären die gefüllten Plastiksäcke die wichtigsten Trophäen - ein Zeedel wird höchst selten angenommen und landen im Strassengraben. Die Hühnerfedern waren ja eine "Erfindung" der Gränzgänger (1946). Für die aktiven Fasnächtler sind unsere "dreiy schönsten Tage" seit Jahren ein happiger finanzieller Aufwand. Eine Woche im Schnee bald billiger!! Und trotzdem ist unsere Fasnacht immer noch ein schöner Brauch, welcher gepflegt werden muss.

    Zur Diskussion
  • Ex-Kunsthalle-Chef Peter Wyss übernimmt Schützenhaus

    Lieber Peter Wir wünschen Dir ALLE "e guete Start" und still going strong!! HRG und die Gränzgänger

    Zur Diskussion