H
  • Hummler und Bruderer klagen CVP-Präsident Darbellay ein

    Die beiden Herren könnten doch in Russland die Bürgerschaft beantragen. Von Herrn Putin würden sie sicher mit offenen Armen empfangen!

    Zur Diskussion
  • 7 Funktionen der TagesWoche-App, die Sie (vermutlich) noch nicht kennen

    Verständlich aber schade das ausgerechnet die TaWo (aus wirtschaftlichen Gründen) die Verwendung von Produkten einer Firma förder für welche Zensur aller Arten alles andere als ein Fremdwort ist und welche die Abhängigkeit von ihren Produkten mit allen Mitteln fördert. Aber am Schluss muss jeder (Enduser) selber wissen ob er sich so abhängig machen bzw. eine solche Firma unterstützen will. Ich, für meinen Teil, lasse die Finger davon.

    Zur Diskussion
  • 7 Funktionen der TagesWoche-App, die Sie (vermutlich) noch nicht kennen

    Ahhh es gibt den Herrn Bauer doch. Bis jetzt hat er mit Abwesenheit gegelänzt. Aber als alleiniger Onlinestratege der TaWo hat er sicher sehr viel zu tun. Einie wirkliche Begründung für die Apple lastige Online Strategie von ihm haben weder Lukum noch ich erhalten. Vielleicht lässt er sich noch herunter Angelo Rizzi eine Antwort zu geben. Wenn ich die Kommentare richtig interpretieren dann hat sich die Mehrzahl der Teilnehmer negativ oder mit vorbehalten über die Apple Online- "Strategie" der TaWo geäussert. Ich hätte eigentlich erwartet, dass die TaWo in einem solchen Falle etwas mehr Interesse zeigt. Ausser für die TaWo sind NICHT iOS User wirklich kein Target Market, oder sie will nur positive Aussagen hören. In jedem Falle, ein äusserst entäuschendes Verhalten der TaWo / Herrn Bauer.

    Zur Diskussion
  • Peer Steinbrück und seine Basler Hypothek

    Zitat Peer Steinbrück zum Thema Entschädigung des Bundeskanzlers: "«Nahezu jeder Sparkassendirektor verdient mehr»" Jetzt gehts ans Goldene Kalb des Staates! Ideologie und im Interesse des Staates und der Bevolkerung. Wohl käumlichst! Klingt für mich mehr nach Bereicherung. Mir ist nicht bekannt dass Herr Steinbrück auch nur ein Jahr in der Privatwirtschaft angestellt war. @Herr Hürlimann Wie viel zahlt ihnen Herr Steinbrück für ihre Ovationen?

    Zur Diskussion
  • 7 Funktionen der TagesWoche-App, die Sie (vermutlich) noch nicht kennen

    Weshalb soll ich arbeiten, wenn ich andere arbeiten lassen kann! ; P

    Zur Diskussion
  • Basler Kantonalbank setzt NGO vor die Tür

    Von wegen Reputation, da lachen ja die Hühner. Der Schaden der das Management mit dem ASE Skandal angerichtet hat ist um ein vielfaches grösser als ein paar Konti für eine NGO. Dort wo es wirklich zählt schwindet das Vertrauen in die BKB wie ein Gletscher in der globalen Erwärmung. Die BKB scheint aber mehr Angst davor zu haben, dass Aserbaidschan die dubiosen Geld Transaktionen nicht mehr bei ihr Abwickelt. Die Chance ist gross dass die BKB die SOCAR viel mehr braucht als umgekehrt. Von wegen Sorgfaltspflicht.

    Zur Diskussion
  • Peer Steinbrück und seine Basler Hypothek

    @ Herr Hürlimann - Genauso wie Herr Steinbrück setze ich Schlagwörter ein - Sie legen Worte in meinen Mund - SIE behaupten das Herr Steinbrück etwas illegales macht, ich impliziere lediglich dass er seine Steuern auf legale Art und Weise optimiert (beweisen sie mir das Gegenteil), oder behaupten sie dass sie die ihnen rechtlich zustehenden Steuerabzüge nicht machen? Abschliessend, lese ich ihren letzten Kommentar kommen mir folgende Schlagworte in den Sinn: Teaparty, Fiscal Cliff, SVP, BAZ Das goldene Kalb lässt grüssen. Frohe Weihnacht und en guete Rutsch.

    Zur Diskussion
  • In der Schweiz sind immer mehr Menschen von Sozialhilfe abhängig

    Die Zahlen mögen in sich selber korrekt sein. Eine Aussage darüber was die Gründe sind dafür das mehr Menschen sozialhilfe beziehen beinhaltet der Artikel nicht. Die Tageswoche nimmt in Anspruch einen besseren Journalismus zu bieten. Einfach Zahlen des BFS zu wiederholen, kann man wohl kaum als Journalismus bezeichnen. Eine vertiefte Analyse über die Hintergründe des Problems hätte den Artikel wirklich lesenswert gemacht.

    Zur Diskussion
  • Mörgeli reicht Aufsichtsbeschwerde gegen Regierungsrätin Aeppli ein

    Chlini Goofe töipele eso wenn si im Migroo z'Schoggi bir Kasse vom Mami nid überchöme! Richtig Eutere triibe so nes benäh de Goofe de schnäll uus. Uf änglisch seit mer däm Atentschen Defizit Diisoorder.

    Zur Diskussion
  • Unverschämt bereicherndes System

    Es ist höchste Zeit für ein grounding. Da ist absolut nichts mehr zu retten, denn ein Management das nicht weiss/wusste was in seinem Laden abgeht verdient den Namen nicht. Wobei ich mir kaum vorstellen kann dass das der Fall ist und war.

    Zur Diskussion