HAD
  • Ein Aussenseiter im Zentrum

    Was ich mich im Zusammenhang mit prominenten spirituellen Grössen immer wieder frage: Was würden diese Grössen gerade von jenen halten, die sich zur Verfolgung ihrer Zwecke so inbrünstig auf sie berufen? Man stelle sich vor: Blocher und von Flüe in der gleichen «Arena» – ich würde es darauf ankommen lassen.

    Zur Diskussion
  • Das jährliche Zeitdiktat

    Die europäischen Länder, jedenfalls in unserer Nachbarschaft, haben alle Sommerzeit. Aber so richtig klar, wozu das gut sein soll, ist es im Grunde niemandem. Es machen es alle, weil es alle machen. Es ist wohl ein deutliches Zeichen, dass wenn irgend etwas einmal eingeführt ist, und sei der Nutzen auch noch so fraglich, es offenbar fast ausgeschlossen ist, damit wieder aufzuhören.

    Zur Diskussion
  • Basel erhält für 4,4 Millionen Franken eine neue Geschichte

    Es ist doch nur konsequent: Wozu denn fundierte Forschung, wo man doch Mythen frei Haus haben kann? Erst recht, wenn man bedenkt, dass seriöse Forschung die Mythen hinterfragen könnte?

    Zur Diskussion
  • Arme rechte Künstler im linken Kulturbetrieb

    CvR - wie Obelix ohne Zaubertrank

    Zur Diskussion
  • Dem Strand geht der Sand aus

    ... wie Sand am Meer. Man wird eine neue Redensart suchen müssen.

    Zur Diskussion
  • Das Ende totalitärer Fantasien

    Nach allem, was ich unter diesem Pseudonym Kol Simcha bisher gelesen habe - der Klarname könnte im Impressum der BaZ stehen.

    Zur Diskussion
  • München unter Schock nach Terroranschlag mit mehreren Toten

    Wer hinter dem Pseudonym Kol Simcha steht, ist mir unbekannt; ich kann also von vornherein keiner bestimmten Person irgendwelche Eigenschaften zuschreiben. Mir geht es um die Posts unter dem Pseudonym Kol Simcha gestern und heute zu den Artikeln der TaWo rund um das Münchner Massaker, bei denen mehrfach das Wort Systempresse vorkommt. Es ist wohl sicherlich auch bei Presseerzeugnissen nicht alles Gold, was glänzt, aber wir haben es doch nicht mit einer gleichgeschalteten Presse im Dienste der deutschen Bundeskanzlerin zu tun. Wenn die Presse nicht das schreibt, was ins Weltbild passt, dann liegt der Fehler nicht immer bei der Presse. Darauf wollte ich hinaus.

    Zur Diskussion
  • München unter Schock nach Terroranschlag mit mehreren Toten

    Wo, Kol Simcha, finden sich nun, Stand 23.7. gegen 22.00 Uhr, die nicht von der "Systempresse" stammenden Nachrichten, die Ihrer "Wahrheit" entsprechen?

    Zur Diskussion
  • Die EU wird nicht an ihren Grundregeln rütteln lassen

    Hätten die Stimmenden ihren Entscheid nüchtern abgewogen, dann hätten ihnen die Nachteile des Brexit klar werden müssen. Könnte man sich so denken. Was, wenn Globalisierungsverlierer unter den Abstimmenden sich dachten, dass der Brexit eben gerade denen schaden könnte, die heute noch nicht abgehängt sind und es darum ganz recht ist, wenn nun auch jene vor einer unsicheren Zukunft stehen, die bisher erfolgreich mithalten konnten (denke da an einen Londoner Strassenwischer im Interview: "we are f***ed anyway")?

    Zur Diskussion
  • Dieser Kotz-Brotz-Motz-Plot hängt mir zum Hals raus

    Musiktip zum Thema: Georg Kreisler - Der General https://www.youtube.com/watch?v=vdxuEbA6-rU

    Zur Diskussion