HK
  • «Die Basler sind überaus empfindlich» – ein letztes Gespräch mit Markus Somm

    Dass Basel ihn, den ignoranten Polemiker nicht als Journalisten anerkannt hat, wertet er als Überempfindlichkeit. Dieses Interview war eigentlich überflüssig, denn entlarvt hatte er sich bereits am Anfang seiner Abwärtskarriere.

    Zur Diskussion
  • Eigenwilliger Einspruch: Das St. Alban muss auf seine Buvette warten

    Absolut unnötig dieser hässliche Container vor der Letzimauer. Wer Hunger oder Durst verspürt kann sich im Breite Badhüsli bestens verköstigen.

    Zur Diskussion
  • Dylan in Basel: Begegnung mit einem, der Antworten gibt

    Konstruierte Langeweile für 200.- Fr. Also wenn Sie Blonde on Blonde erwähnen, wo sehen oder hören Sie in seinen contemporären Konzerten Konkruenz, geschweige Entwicklung? Der Mann ist alt, zitterig und leider uninteressant geworden. Wäre er Coiffeur hätte er gut getan die Schere schon lange wegzulegen.

    Zur Diskussion
  • Alt ist das neue Neu: Bauteilbörse Basel

    Die Idee der Wiederverwertung zwecks Resourcenschonung ist bestrickend. Macht aber nur Sinn, wenn die Preise für sichtlich gebrauchtes Material nicht bis zum Doppelten über den Neuware-Baumarktpreisen liegen würden. Als Beispiel ein Stand-WC mit Spühlkasten in der BT-Börse 160.- Fr. Bei Hornbach 70.- €.

    Zur Diskussion
  • Die Rolling Stones kommen am 1. Juni für ein Konzert nach Zürich

    Mit 70 immer noch am Mutter anschreien und immer noch nicht befriedigt. Aber wenigstens kein Griff mehr ans sehr wahrscheinlich schlaffe Gemäch. Mick war mal sowas wie ein Sexidol. Was solls wir wurden alle alt. Es lebe die Rentnerband. Röcknröll pour toujour wie Johnny sagte

    Zur Diskussion
  • Der etwas zu glatte Abgang des Carlo Conti

    Mal sehen welche Leichen noch in Contis Keller liegen und ob der Parteikollege beim Auffinden auch wirklich einhakt oder halt doch auf dem christlichen Auge blind ist.  Ein kleines, zentralamerikanisch anmutendes Detail. Kaum im Amt wurden die Kinder mit Staatslimo, Staatschauffeur und viel Trara vom Tennistraining in Arlesheim abgeholt.

    Zur Diskussion
  • Tüchtig, ehrgeizig und schroff

    dass Blumenthals Hirnvolumen grösser ist als das Volumen seiner Testikel.

    Zur Diskussion
  • Staatsanwalt weist Vorwurf der Verschleppung zurück

    Der haessliche Schweizer: Oberst im Generalstab, Sesselkleber im Staenderat, angezweifelt von der eigenen Partei, Absahner bei der Paraplegiker-Stiftung und trotzdem vom Bock zum Gaertner bei der FINMA. Es gibt sie noch die schwarzen Seilschaften.

    Zur Diskussion
  • «Wir befinden uns nicht in der freien Theaterszene, sondern an einer Schule»

    Unter den Talaren, Muff von 1000 Jahren.

    Zur Diskussion
  • Das Basler Strafgericht urteilt gegen Polizisten

    Es haette doch gereicht den Journalisten zwecks Personenkontrolle auf den Posten mitzunehmen, dazu braucht's keinen spezifischen Grund. Aber warum buessen? Von Seiten des Journalisten eine Zwaengerei, von Seiten der Polizei eine sinnlose Machtdemonstration.

    Zur Diskussion