JF
  • Juso und Junge Grüne buhlen um Teenager

    Die Beiden Parteien haben sich mittlerweile geeinigt.. http://juso-bl.ch/2014/10/jungparteien-gemeinsam-fuer-mehr-demokratie/

    Zur Diskussion
  • Neue Sitten beim FCB: Unter Paulo Sousa wird gemeinsam gegessen

    Ich finde das eine sehr sympathische Massnahme.

    Zur Diskussion
  • Juso befürchten Erhöhung der Studiengebühren auch an der FHNW

    Diese Studiengebühren sind eine regelrechte Frechheit. Wen man diese nur schon in das Verhältnis zum kompletten Budget stellt nehmen diese Einnahmen nur gerade die Grösse einer Protokasse an. Ein substanzieller Beitrag würde anders aussehen. Für die Studenten auf der anderen Seite, sind diese Beträge nicht ganz unbedeutend. Dafür muss ein Student ganze 40 Stunden arbeiten pro Semester und hat dabei weder etwas gegessen, etwas zum anziehen oder ein Dach über dem Kopf, noch hat er irgend etwas für die Uni getan. Bildung ist eine Investition unserer Gesellschaft in die eigene Zukunft. Darum sollten die Kosten dafür auch komplett von ihr getragen werden und nicht von den einzelnen Studenten. Der Nutzen welcher der einzelne Student aus seiner Bildung zieht ist nur ein marginaler Bruchteil gegenüber dem Nutzen welcher unsere Gesellschaft daraus gewinnt. Darum staatliche Bildung kostenlos und für alle!

    Zur Diskussion
  • Grosserfolg für Hooligan-Konkordat: Kein Aarauer Fanbus nach Neuchâtel

    Selten so gelacht über ein so trauriges Thema. Weiter so!

    Zur Diskussion
  • Grünliberale empfehlen Nussbaumer zur Wahl

    Dass Nussbaumer seine politische Überzeugung auch im Berufs- und Privatleben einfliessen lässt, ist nur konsequent. Es macht ihn glaubwürdig. Er ist in jeden Fall glaubwürdiger als ein Staatsarbeiter für den sich der Staat auf Subventionen für Bauern und Rüstungsausgaben beschränken soll.

    Zur Diskussion
  • Das Neuste unserer Reise durchs Baselbiet

    Grossartig was ihr da macht! Danke für die ausführliche Berichterstattung!

    Zur Diskussion
  • 7 Aufreger von Sarah Wyss

    Ihr enttäuscht mich... Dieser Artikel ist ein sehr schwacher Versuch Sarah Wyss zu kritisieren. Die meissten, von euch sogenannten, Peinlichkeiten sind gute und wirksame Aktionen. Sie haben ihren zweck erfüllt und auch keine negative Folgen für sie oder ihre Partei.

    Zur Diskussion
  • Für die SVP soll es Thomas Weber richten

    Das sagt meiner Meinung nach viel über das Demokratieverständnis der SVP aus...

    Zur Diskussion
  • Tankstellen-Raub: Belohnung für Hinweise

    Wie wär es mit dem veröffentlichten Bild oder ein Bild der echten Tankstelle anstatt diesem Symbolbild...

    Zur Diskussion
  • FDP steht alleine da

    Ich finde es super, dass ihr so ausführlich über die Baselbieter Politik schreibt. Danke dafür! Gerne auch noch ein wenig mehr.

    Zur Diskussion