JLFR
  • Urs Buess verlässt die TagesWoche

    Man konnte es ahnen! Auf eine Anfrage meinerseits zum Verhalten resp, der Meinung von Herrn Buess in der Auflagenaffäre erhielt ich eine nichtssagende Antwort man könne aus Gründen der persönlichen Integrität keine Antwort gheben. Meine Antwort haben Sie nun: Mein Abo wird nicht verlängert , denn gerade eben die Integrität von Herrn Buess war für mich beim Bestellen eines Abo vor ein paar Jahren mit ein Grund !

    Zur Diskussion
  • Einsatz an Uni: Polizei verdreht Fakten

    Gut gebrüllt Löwe. Vielleicht werden Sie nun nicht nur in der (SVP-lastigen) Baz, sondern auch in der Tageswoche öfters zum Zuge kommen. Ich würde es mir wünschen. Zu Baschi Dürr: Immer schwächer seine "Amtshandlungen" Jean-Luc Roulet

    Zur Diskussion
  • Herzog: «Ein neuer Turm ist völlig unverständlich»

    Was heisst hier gähn?? Bünzli-Mentalität wäre wohl der geeignete Ausdruck! Die nicht gebaute Calatrava Brücke lässt grüssen! Jean-Luc Roulet

    Zur Diskussion
  • BKB widerspricht Herzog

    Der Verwaltungsrat der BKB hat mehrfach erklärt ein reines Gewissen zu haben. Also mit anderen Worten kann Herr Albrecht denn bestätigen, dass die BKB ab 2009 von der UBS oder auch anderen Banken keine Gelder von US Kunden angenommen hat ?? Eine diesbezügliche Klarstellung wäre nötig, andernfalls ist die Stellungnahme von Frau Herzog irgendwie " in der Luft" hängend.

    Zur Diskussion
  • Nein zum Kahlschlag im Zolli

    Erstens werden wieder Bäume gepflanzt und zweitens braucht unser Zolli dieses Areal um für die Tiere "wohngerechter" zu werden. Und dann drittens: wieviel haben Sie in den letzten Jahren dem Zolli gespendet? Aus alt mach neu, das war doch auch schon vor 50 Jahren die Devise!! Immer nur meckern aber selber nichts beitragen scheint in letzter Zeit in Basel so richtig in zu sein!! Schade, spenden wäre besser!! Jean-Luc Roulet Riehen

    Zur Diskussion
  • Die Gewaltdebatte flammt wieder auf

    Also bitte macht jetzt nicht auf Basler Zeitung!! Bleibt sachlich und nüchtern. Baschi Dürr kann hier im Moment sicher auch nichts ausrichten! Ob der Schreibe in der Tageswoche oder der BaZ wird die Sache kein Jota besser. Ich denke man wird sich beim PD die entsprechenden Gedanken schon machen und Taten folgen lassen. Wie wäre es wenn Ihr selbst mal täglich oder besser nächtlich auf die entsprechende Gasse gehen würdet, wie dies früher noch die Hobi und Erzberger gemacht hatten,ich weiss dies noch aus eigener Anschauung!! Jean-Luc Roulet

    Zur Diskussion
  • «Glaibasel, e Liebi mit Lyyde»

    Lieber Herr Auderset Obwohl Riechemer seit über 30 Jahren, (notabene vor über 70 Jahren dort geboren) kann ich nicht umhin Ihnen zu schreiben, dass die Bemerkung über die Dobermänner in den Langen Erlen rein gar nichts mit dem Glaibasel zu tun hat! Erstens weil es in der Mehrzahl der Hundebesitzer gar nicht um Glaibasler ,,sondern in der Mehrzahl um Gross oder sonstige Usserbasler geht! Diese Verallgmeinerung , und um eine solche handelt es sich, macht Ihrer Glaubwürdigkeit nicht besser. Gewiss es gibt Probleme im Glaibasel, auch für solche die im Wettstaiquartier wohnen und sich dadurch ja auch noch privilegiert vorkommen. Pointiert ist ja gut, aber übetrieben eben weniger! Freundliche Grüsse Jean-Luc Roulet Riehen

    Zur Diskussion
  • SVP macht eher keinen Rückzug aus der Landesregierung

    Das ist ja sonnenklar: Opposition kann man viel besser machen, wenn man die Insider Informationen des eigenen Bundesrates benutzen kann! Wo bleibt der Kommentar zu Geschichte mit den Juden in der Nazizeit (kauf nicht beim Juden)??

    Zur Diskussion