JM
  • Meine Lebensgefährtin, mein notwendiges Übel

    @Hoffmann...da haben sie recht, sprachlich ist da einiges zu mäkeln....die Touris am Flughafen Zürich werden das aber wohl nicht bemerken. Trotzdem, Mahler und bernhard ist eine geniale Kombination.

    Zur Diskussion
  • Streit ums Sterben

    und hier offenbar die meist achso nette und liebe EVP wieder einmal ihr religiös-fundamentalistisches Gesicht! Nur weil die Sterbehilfe ihren religiösen Ansichten wiederspricht soll sie für alle verboten werden obwol sich die Bevölkerung der Schweiz mehrfach für dieses Recht geäussert hat.

    Zur Diskussion
  • Schrot & Korn Casting Agentur sucht: die Basler Quotenfrau

    Ich finde es lustig und den Shitstorm der gutmenschigen Wutbürgern ebenso! Einzig die anbiedernde Entschuldigung der Redaktion ruft bei mir leichtes Fermdschämen hervor! ( ist übrigens ernst gemeint ohne Ironieschalter oder sonstiges für Menschen mit schlechtem Textverständnis)

    Zur Diskussion
  • Für die Kinder nur das Beste

    Ausser Werbung für die KiTa "Littlefoot" ist hier aber wenig neues zu erfahren.

    Zur Diskussion
  • USA laut Kerry von Giftgasattacke in Syrien überzeugt

    Es wird an dieser Stelle immer wieder damit argmuentiert, dass Assad mit dem Angriff nichts gewinnen kann und es deshalb logischerweise die andere Seite war. Wer den Konflikt aber schon von Beginn an mitverfolgt sieht von Anfang an keinerlei logisches Verhalten des Regimes. Wenn nach den ersten friedlichen Prozesen mit Reformen und einer Öffnung statt mit massiver Verfolgung und Gewalt seitens der Regierung reagiert worden wäre, wäre der Konflikt nie eskaliert und Assad für lange Zeit sicherer (und wahrscheinlich auch demokratisch gewählter) Präsident geblieben. Das Regime handelte schon seit Beginn mit brutalster und willkürlicher Gewalt gegen die Bevölkerung zwecks absolutem Machterhalt. Da passt der neuste Giftgasangriff recht gut in die Lokig Assads.

    Zur Diskussion
  • Nun muss sich die Regierung mit Einweggrills beschäftigen

    finde das immer interessant wenn Liberale als Lösung für Probleme nach neuen Verboten rufen. Dabei wäre mit der heutigen Gesetzeslage durchaus ein Eingreifen möglich. Wenn die Polizei in den Pärken mal ein paar Abende konsequent Falschgrillirer wegen Sachbeschädigung verzeigen würde, dann würden die Dummen vielleicht bald mal aufhören mit ihren Einweggrills.

    Zur Diskussion
  • Die Juso und Daniel Vasella: eine Liebesgeschichte

    es sei keine gute Zeit für liberale Ideen, mein Herr Zeier. Nachdem seine bürgerlichen Kollegen unter der Fahne des Liberalismus ein neofeudales System errichtet haben muss er sich dann nicht wundern wenn niemand mehr sogenannten liberalen Ideen folgen will.

    Zur Diskussion
  • Schweizer Fernsehen: Der Einzeltäter und das Establishment

    Herr Peter H Müller will also Dank mehr Repression den jetzt schon ausufernden Repressionsapparat eindämmen. Tönt irgendwie widersprüchlich.

    Zur Diskussion
  • Der Kalte Krieg ist nie vorbei

    Wenn ihr jetzt anfangt über jeden deplatzierten Kommentar auf jeder Hetzseite einen Artikel zu schreiben müsst ihr bald zusätzlichen Speicherplatz kaufen. Abgesehen davon, muss jemand ausser mir beim Namen Giardino immer an Gartenzwerge denken?

    Zur Diskussion
  • Der gefährlichste Satz unserer Zeit

    Derselbe Herr Darbelley wollte im Anschluss an die Minarettabstimmung auch schon jüdische Friedhöfe verbieten. Auch wenn der amtierente CVP Präsident nur zu oft mit unsinnigen Ideen rumschwadroniert darf man den durchaus bedenklichen totalitären Grundton seiner Politik nicht ausser acht lassen!

    Zur Diskussion