K
  • Zu faul fürs hippe Einkaufen ohne Sack und Plastik

    Ich sehe diese Unverpackt-Läden eher als Ergänzung und habe auch schon mit "Fans" davon diskutiert. Zum schluss gekommen bin ich jeweils, dass ich auch relativ Verpackungsarm einkaufen kann... Gemüse & Früchte vom Bio-Markt mit eigenen Beuteln. Brot selber machen - oder kaufen am Bio-Brotstand auf dem Markt mit eigenem Beutel... Einkauf im Reformhaus meine Vertrauens mit eigenen Behältern (z.B. Mehl, Gewürze, Tee, Eier etc. gibt es alles offen)... Einkauf in der Metzgerei mit eigenen Behältern... War nie ein Problem... Ich muss für diese Einkäufe nicht extra in einen Unverpackt laden gehen...

    Zur Diskussion
  • Initiative für Vaterschaftsurlaub setzt Parlament unter Zugzwang

    Super! Es kann nämlich nicht sein, dass wir JÄHRLICH 3 Wochen bezahlten Militärdienst bekommen und dabei nichts Produktives machen, aber keinen Vaterschaftsurlaub, welcher viel wichtiger ist. Ich bin für die Abschaffung der Armee und dafür 4 Wochen Vaterschaftsurlaub... So ist auch der Wirtschaft nicht geschadet... Win Win. Aber die CH-Wähler sind ja leider mit Angstkampagnen der SVP & Co sehr beeinflussbar...

    Zur Diskussion
  • Banken geben weiterhin Euros aus: «Nachfrage ist gross»

    Ich habe aus reiner neugier €50 aus einem BKB-Automaten (Messeplatz, ohne anzustehen) gelassen in der Mittagspause... Abgebucht wurden mir 52.90...

    Zur Diskussion
  • «462.40 Franken pro Haushalt sind viel»

    Man sollte nicht die Gebühren per se streichen... Man sollte eher die Billag selbst in Frage stellen und sich überlegen, ob man die Gebühren (Niedriger, da der Eintreibungsaufwand entfällt) nicht direkt über die Steuern eintreiben könnte. Das Problem ist nicht die SRG! Das Problem ist der unnötige Verwaltungs- und Eintreibungsaufwand der Billag!

    Zur Diskussion
  • Chili con Carne

    - 1 Portion Delicorn (Coop) Gehacktes (Bisher hat noch niemand gemerkt, dass das kein Fleisch ist) - 1 bis 2 Frische Pepperoni & Zuchetti - 1 Zwiebel & 1 Knoblauchzehe - 1 Dose weisse Bohnen im Tomatenpüree - 1 Dose rote Indianerbohnen - 1 Dose Mais - 1 Becher Halbrahm/Sauerrahm oder Mascarpone (Was halt grad so im Kühlschrank ist) etwas Tomatenpüree - Chilischoten (Geht auch als Gewürz) - Salz & Pfeffer Zuerst das Fleisch zusammen mit der Zwiebel & dem Knoblach anbraten. Klein geschnittenes Gemüse dazugeben. Ablöschen mit den Bohnen im Tomatensaft. (Dose 1x mit etwas Wasserfüllen und dazugeben) Tomatenpüree dazugeben. Restliche Bohnen (Gewaschen) & Mais dazugeben. Etwas kochen lassen. Abschliessend mit dem Rahm/Mascarpone vermischen. Nach belieben würzen. E guete

    Zur Diskussion
  • Schlag den Raz – auf zu Runde zwei

    Da bin ich mal gespannt, ob ich dem Raz ein zweites blaues Auge verpassen kann... Obwohl der "Preis" in der Hinrunde doch etwas attraktiver zu sein gewesen scheint... ;-) Falls ich nicht gewinnen sollte, war das natürlich so gewollt... :-) Hüpfende Grüsse! PS: Ich fahre die selbe Strategie wie in der Hinrunde!

    Zur Diskussion
  • Hitze von Halogenlampe löste tödlichen Brand in Solothurn aus

    Es ist zwar ein tragischer Umstand, aber es zeigt auch auf, dass LED-Leuchtmittel neben den eingesparten Energiekosten auch sicherer sind, da diese keine Hitze entwickeln im Gegensatz zu Halogen.

    Zur Diskussion