kr
  • Mister Tattoo wird Anarchist

    Interviews sollten meiner Meinung nicht nur als Plattform für den Befragten dienen. Etwas kritischer Hinterfragen wäre stünde ihrer Zeitung schon an. Ich verstehe ja das Hick Hack einer gegen den anderen auch nicht. Und als Bewohner der Florastrasse geht mir dir Veranstaltung, die ich nur mit Mühe als kulturelle Veranstaltung sehen kann, ordentlich auf den … und beinahe hätte morgens um 8 mal, einem Dudelsackspieler ein Loch in seinen gemacht. Aber wenn ich dort wohne finde ich mich,damit ab. Und daher finde ich eine juristischen Einsprache wegen dem möglichen Kasernenabbruch um die Rettung eine Veranstaltung wegen, ebenso blöde wie das Geplänkel von Anita Lachenmeier. Können die Leute einander nicht in Ruhe lassen, Einer halt Tatto, Einer Theater, einer chillen Rhein etc. Diese Grabenkriege sind doch einfach lächerlich und dienen keiner Gemeinschaft. In diesem Sinne erwarte ich von einem Zeitungsartikel auch eine Versuch allen Parteien die Möglichkeit zu einer Verständigung zu bieten. Ein Ort wo gelebt wird, verlangt etwas Nachsicht gegenüber dem Anderen. Und in Basel scheint just das zu fehlen, wie auch die leidige Geschichte mit dem Floss zeigt.. Das Kleinbasel ist keine Oase und keine Wüste, es hat ja noch das Bruderholz, Riehen und das Hörnli Konrad Rutishauser, Florastrasse 17, 4057 Basel

    Zur Diskussion
  • Geheimjustiz im «Rechtsstaat» Schweiz

    Ob man den Täter an den Pranger stellen soll? Scheint mir eine schwierige Frage, bei diese Art von " Hochstaplern" und Sexualtätern scheint mir jedoch eine Mittteilung aus Leute aus seinem Umfeld sinnvoll. Es würde mich schon sehr wundern, wenn dieser " Täter" sich nicht auch bei anderen Gelegeheiten ähnlich aufspielt. Aber darüber müssen wohl Fachleute entscheiden. Was mich mehr wundert ist, dass der Mann mit 2 Jahren bedingt davon kommt, nicht weil ich mehr "gönnen" würde. Was mich stört ist offensichtlich scheint der Status der Opfer (Prostituierte aus dem Osten) das Strafmass bestimmen und das fände ich echte skandalös. Dann haben wir eine Klassenjustiz. Der Fall errinnert mich sehr den Walliserhanfbauern der ja auch nur einen Hanfdiebe erschoss, hätte er des Jagdaufsehers Hund erschossen hätte ungefähr die selber Strafe erhalten. Müsste man mal ausprobieren.

    Zur Diskussion
  • Wagenplatz auf der Erlenmatt stört Naturschützer

    Bravo Naturschützer ihr unbezahlten Advokaten der Pflanzen. Welche undendliche Verschmutzung und Beleidigung für das geübte Auge eines jeden aufrechten Naturschützers diese "Wagenburger" doch darstellen. Die Blumen werden es euch in Ewigkeit danken.

    Zur Diskussion
  • Winterbeizen, wo seid ihr?

    Eine Beiz die man nicht besuchen kann weil immer voll, und drei andere Beizen. Von denen 2 nur Tagsüber (da abends geschlossen) ungemütlich sind, oder ist jetzt stehend essen angesagt! Basel is a very big City, yes!

    Zur Diskussion